Pflegestützpunkte

EllenaZ / iStock / Getty Images Plus

 

In allen Berliner Bezirken beraten neutrale Pflegestützpunkte umfassend und kostenlos zu Fragen rund um die Pflege. Sie unterstützen pflegebedürftige Erwachsene und Kinder bzw. deren Angehörige und lotsen sie sicher durch den unübersichtlichen Markt der Hilfen und Dienstleistungsangebote.

Individuelle Beratung

Lässt sich die Pflege zu Hause organisieren? Wie kann die Wohnung barrierefrei umgebaut werden? Welcher Pflegedienst ist der Richtige? Welche Sozialleistungen sollten beantragt werden? Welche Unterstützung und Entlastung erhalten pflegende Angehörige? Zu diesen und vielen weiteren Fragen informieren die Pflegestützpunkte ausführlich, individuell und kostenfrei. Die Beratung ist telefonisch, in den Standorten oder zu Hause möglich.

Praktische Unterstützung

Die Pflegestützpunkte bieten bei Bedarf auch praktische Hilfe an: Sie vermitteln und koordinieren Unterstützungsangebote, klären die Finanzierung und helfen bei der Beantragung gesetzlicher Leistungen oder der Erstellung eines Hilfeplans. Ein besonderes Anliegen ist es auch, die pflegenden Angehörigen, vor allem pflegende Kinder und Jugendliche, zu entlasten.

Kontakt

Telefonisch sind die Pflegestützpunkte unter der kostenfreien Rufnummer 0800 59 500 59 erreichbar. Persönliche Beratungen oder Hausbesuche finden nach vorheriger telefonischer Rücksprache statt.

Weitere Informationen zum Thema in unseren Ratgebern

Halfpoint via Getty Images

Krankheit und Pflege Angehöriger

Wenn das Kind oder erwachsene Angehörige schwer erkranken, stellt dies Familien neben der emotionalen Belastung auch vor große organisatorische Probleme. Verschiedene Hilfs- und B...
Halfpoint / Getty Images

Vereinbarkeit Pflege und Beruf

Ein Pflegefall bedeutet für Familien neben der emotionalen Belastung, einen enorm hohen Organisations- und Kraftaufwand – insbesondere wenn die häusliche Pflege mit dem Beruf ver...