"Engagiert in Berlin" - Berliner Unternehmenspreis

Logo Engagiert in Berlin
Bild: Land Berlin

Der Preis für engagierte Unternehmen in Berlin

Auf dem Empfang des Regierenden Bürgermeisters am Abend des Stiftungstages (08.April 2016) und am Vorabend der Freiwilligenbörse (09.April 2016) fand die erstmalige Verleihung des vom Regierenden Bürgermeister initiierten Unternehmenspreises „Engagiert in Berlin“ durch die Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement, Hella Dunger-Löper, statt.

Der Preis ist eine Anerkennung von Unternehmen für die Stärkung der Zivilgesellschaft und des bürgerschaftlichen Engagements in Berlin. Darüber hinaus möchte der Senat durch die landesseitige Würdigung ein deutliches Zeichen des Bekenntnisses Berlins zu den Leistungen gesellschaftlich engagierter Berliner Unternehmen setzen.

Gestiftet wurde der “Engagiert in Berlin Bär” freundlicherweise von der Buddy Bear Berlin GmbH.

Der Preis soll auch im nächsten Jahr wieder verliehen werden. Bewerbungen nimmt die Senatskanzlei ab Herbst 2016 wieder entgegen.

Die Pressemitteilung zur Verleihung finden Sie hier

Die Preisträger 2016

Gewinnerin 2016 ist die Firma Immobilien Scout24 GmbH,

die mit dem entsprechend gestalteten Buddy Bären „Engagiert in Berlin“ und einer Urkunde ausgezeichnet wurde.

Mit ihrem Corporate Social Responsibility-(CSR)-Format „Social Day“ und der „Berlin Social Academy“ hat die Firma „Immobilien Scout24 GmbH“ sehr eindrucksvoll aufgezeigt wie man nachhaltig Kooperationen und Partnerschaften aufbaut/eingeht und somit die Zivilgesellschaft stärkt: Im Zuge des „Social-Days” werden in jedem Jahr über 450 Mitarbeiter in 55 Projekten bei gemeinnützigen Organisationen tätig und leisten somit einen herausragenden Beitrag zur Stärkung der Zivilgesellschaft und des Zusammenhalts in der Stadt.

Neben dem Gewinnerunternehmen wurden auch die beiden Finalisten, die Firma Bombardier Transportation und die idealo Internet GmbH für ihr besonderes und vorbildliches Engagement in und für Berlin gewürdigt.

Bewerbungskriterien

Bewerben können sich alle Unternehmen mit Sitz oder Hauptwirkungskreis in Berlin, deren auf Dauer angelegte Tätigkeit einen herausragenden Beitrag zur Stärkung der Zivilgesellschaft und des bürgerschaftlichen Engagements fördert.
Der Preis “Engagiert in Berlin” richtet sich an Arbeitgeber die das bürgerschaftliche Engagement ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen jenseits ihres eigentlichen Geschäftszweckes ermöglichen und unterstützen.
Die Bewertungskriterien orientieren sich an Ehrenamtlichkeit im Sinne einer Förderung des bürgerschaftlichen Engagements von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Darüber hinaus ist die Multisektoralität, also eine faire und förderliche Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen und/oder öffentlicher Verwaltung sowie der Berlin-Bezug bzw. der positive Effekte für das Land Berlin und seine Bürgerinnen und Bürger entscheidendes Kriterium.

Alle Regelungen für die Vergabe des Unternehmenspreises entnehmen Sie bitte dem PDF-Dokument. Die Jury bestehend aus der Bevollmächtigten für Bürgerschaftliches Engagement sowie Vertretern und Vertreterinnen der IHK, der Handwerkskammer, dem Hauptpersonalrat des Landes Berlin, einen Unternehmensvertreter sowie der Landesfreiwilligenagentur ist nun mit der Auswertung der Bewerbungen beschäftigt.

Impressionen von der Verleihung des "Engagiert in Berlin Bären" am 08. April 2016

zur Bildergalerie

Vergaberegeln für den Unternehmenspreis

PDF-Dokument (290.4 kB) Dokument: Senatskanzlei