Direkt zum Inhalt der Seite springen

Amtsgericht Pankow/Weißensee - Geschäftsverteilung


Geschäftsverteilungsplan und Gerichtsvollzieherverzeichnis

Wegen der Vielzahl von Daten sind Irrtümer bei der Online-Version nicht auszuschließen. Verbindlich ist daher allein das bei den Präsidiumsunterlagen geführte schriftliche Exemplar mit seinen Änderungen. Der Geschäftsverteilungsplan weist den Stand zum Inkrafttreten aus. Änderungen die im laufenden Geschäftsjahr durch das Präsidium beschlossen werden, können auf der Hauptgeschäftsstelle des Gerichts in 13086 Berlin, Parkstraße 71 eingesehen werden.

Die jeweils aktuelle Fassung des Gerichtsvollzieherverzeichnisses kann auf der Hauptgeschäftsstelle des Gerichts in 13086 Berlin, Parkstraße 71 eingesehen werden.

Allgemeine zivilrechtliche Zuständigkeiten

Das Amtsgericht Pankow/Weißensee ist zuständig für die Ortsteile Weißensee, Blankenburg, Heinersdorf, Karow, Stadtrandsiedlung Malchow, Pankow, Blankenfelde, Buch, Französisch Buchholz, Niederschönhausen, Rosenthal und Wilhelmsruh des Bezirks Pankow.

Die Abteilungen für Zivilprozessverfahren, Nachlasssachen, Zwangsvollstreckung, Zwangsversteige-
rung, Zwangsverwaltung
und Insolvenzverfahren befinden sich im Dienstgebäude Weißensee in der Parkstraße 71, 13086 Berlin.

Die Abteilungen für Betreuungssachen und Pflegschaften für Abwesende und unbekannte Beteiligte befinden sich im Dienstgebäude Pankow in der Kissingenstraße 5-6, 13189 Berlin.

Beratungshilfe und Kirchenaustritte können in beiden Dienstgebäuden beantragt werden.

Seitenanfang
Familiengericht und Familiensachen


Das Familiengericht Pankow/Weißensee befindet sich in der Kissingenstraße 5-6, in 13189 Berlin, und ist örtlich zuständig für die Bezirke der Amtsgerichte Mitte, Pankow/Weißensee, Tiergarten und Wedding. Es ist ferner zuständig für Entscheidungen nach § 12 Abs. 2 in Verbindung mit §§ 10 und 11 des Internationalen Familienrechtsverfahrensgesetzes. Hierzu zählen u.a. Entscheidungen

  • über gerichtliche Anordnungen in Bezug auf die Rückgabe des Kindes, die Wiederherstellung des Sorgeverhältnisses oder das Recht zum persönlichen Umgang nach erfolgter Entführung des Kin-
    des aus dem Ausland nach Berlin sowie
  • über die Vollstreckbarerklärung oder eine gesonderte Feststellung der Anerkennung von Entschei-
    dungen aus anderen Vertragsstaaten des Europäischen Übereinkommens.

Informationen zu den Familiengerichten Tempelhof-Kreuzberg und Schöneberg und zu Familiensachen finden Sie hier.

Informationen zum beschleunigten Familienverfahren finden Sie hier.

Mediation

Das Amtsgericht Pankow/Weißensee bietet den Parteien eines bei ihm rechtshängigen Verfahrens in Familiensachen die Möglichkeit, ihre Konflikte im Wege einer gerichtlichen Mediation einvernehmlich zu regeln. Dabei stehen ihnen speziell geschulte richterliche Mediatorinnen und Mediatoren zur Seite. Die Mediatoren unterstützen die Parteien im Beisein ihrer Rechtsanwälte in einem auf etwa zwei bis drei Stunden angelegten, vertraulichen und nicht öffentlichen Mediationsgespräch eine sinnvolle, umfassende und damit auf Dauer tragfähige Lösung zu entwickeln. Die Einigung kann auf Wunsch als gerichtlicher Vergleich protokolliert werden.

Die Vorteile gegenüber einem streitigen Gerichtsverfahren sind im Besonderen, dass die Parteien miteinander eine Lösung entwickeln können, die

  • Ihre Anliegen berücksichtigt
  • für beide Seiten tragbar ist
  • keine Verlierer zurücklässt
  • künftig geachtet wird
  • die mit einem Gerichtsverfahren verbundenen Belastungen verringert
  • keine zusätzlichen Gerichtskosten auslöst.

Weitere Informationen zur Mediation finden Sie hier.

Seitenanfang

Kontakt

Amtsgericht Pankow/Weißensee
Parkstraße 71
13086 Berlin

Stadtplan

Tel.: +49 (0)30 90245 - 0
Fax: +49 (0)30 90245 - 400

Familien- und Betreuungssachen
Kissingenstraße 5-6
13189 Berlin

Stadtplan

Tel.: +40 (0)30 90245 - 0
Fax: +49 (0)30 90245 - 140

Verkehrsanbindungen

Barrierefreie Zugänge

Kontaktformular

Bankverbindung

Achtung

Klagen, Verfahrensanträge oder Schriftsätze in Ge-
richtsverfahren können per E-Mail nicht rechts-
wirksam
eingereicht werden. Nutzen Sie bitte dafür das egvp.