Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter: berlin.de/corona
Tagesaktuelle COVID-19 Fallzahlen und weiterführende Auswertungen finden Sie im Online-COVID-19-Lagebericht des Landes Berlin.
Der Dienstbetrieb der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ist aufgrund des Einsatzes von vielen Beschäftigten im Krisenstab des Landes Berlin weiterhin eingeschränkt.

Inhaltsspalte

Der Berliner Krisendienst hilft auch an den Feiertagen rund um die Uhr

Pressemitteilung vom 23.12.2016

Der Berliner Krisendienst bietet an neun Standorten schnelle und qualifizierte Beratung und Unterstützung bei psychosozialen Krisen bis hin zu akuten seelischen und psychiatrischen Notsituationen.

Die Weihnachtszeit ist für viele Menschen Krisenzeit: Einsamkeit, Beziehungsstress, familiäre Konflikte, Trauer um verlorene Angehörige,
soziale Isolation, Ängste, Verzweiflung, Suizidgedanken – die Kehrseite der festlichen Weihnachtsstimmung.

Der Berliner Krisendienst berät kostenlos und auf Wunsch anonym. Hilfesuchende können sich ohne Voranmeldung telefonisch oder persönlich an den Berliner Krisendienst wenden. In dringenden Situationen fahren die Berater vor Ort, falls erforderlich mit fachärztlicher Begleitung.

Der Berliner Krisendienst ist auch weiter im Rahmen des Anschlags am Breitscheidplatz in die psychosozialen Versorgungsstrukturen eingebunden und berät Betroffene, Angehörige, andere Beteiligte und professionelle Helfer

Die Standorte des Berliner Krisendienstes sind täglich von 16 bis 24 Uhr geöffnet:

  • Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg, Krausnickstr. 12a, 10115 Berlin, 030 390 63 – 10
  • Charlottenburg-Wilmersdorf, Horstweg 2, 14059 Berlin, 030 390 63 – 20
  • Spandau Charlottenstr. 13, 13597 Berlin, 030 390 63 – 30
  • Pankow, Prenzlauer Berg, Weißensee Mühlenstraße 48, 13187 Berlin, 030 390 63 – 40
  • Reinickendorf Berliner Straße 25, 13507 Berlin, 030 390 63 – 50
  • Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg, Albrechtstraße 7, 12165, Berlin,
    030 390 63 – 60
  • Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Irenenstraße 21 A, 10317 Berlin, 030 390 63 – 70
  • Treptow-Köpenick, Spreestraße 6, 12439 Berlin, 030 390 63 – 80
  • Neukölln, Karl-Marx-Straße 23, 12043 Berlin, 030 390 63 – 90

Überregionaler Bereitschaftsdienst:
Nachts von 24.00 bis 8.00 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen ganztägig:
030 390 63 00 (oder unter Rufnummer der Region), Krausnickstr. 12A 10115 Berlin

Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.00 Uhr nur telefonische Information und Weitervermittlung: 030 390 63 00 (oder unter Rufnummer der Region)

Weitere Informationen unter www.berliner-krisendienst.de

Pressekontakt:
Karin Riedesser
Krausnickstr. 12 A, 10115 Berlin
Mobil 0151 26870257
k.riedesser@berliner-krisendienst.de