Bubble Football

Bubble Football

Hier geht vor allem um Spaß: Beim Bubble Football schlüpfen die Mitarbeiter in riesige Gummibälle und treten in Mannschaften gegeneinander an.

Bubble Football

© dpa

Der noch junge Funsport Bubble Football ist eine Variante des Fußballs: Auch hier gibt es zwei Mannschaften, die versuchen, den Ball ins gegnerische Tor unterzubringen. Der Unterschied: Beim Bubble Football stecken die Spieler die ganze Zeit über in großen, meist transparanten Gummibällen, oder auch "Riesen-Airbags".

Teambuilding-Event Bubble Football

Je nach Firmengröße treten mehrere Teams einer Firma gegeneinander an, wobei eine Mannschaft bereits ab drei Spielern gebildet werden kann. Ein Tor kann mit jedem Körperteil oder auch mit dem Gummiball erzielt werden. Torwarte gibt es nicht, da der Ball nicht mit der Hand gespielt werden kann. Die Spieler der gegnerischen Mannschaft dürfen "gebumpt", also geschubst oder umgeworfen werden - diese fallen allerdings immer weich.

Für wen eignet sich Bubble Football?

Der Kick in den Gummibällen ist sehr anstrengend, weshalb die Spieler nach kurzer Zeit ein- und ausgewechselt werden können. Bubble Football ist perfekt geeignet als Hallen- oder Outdoor-Event und ist Mitarbeitern zu empfehlen, die Lust auf Action, Spaß und viel Bewegung haben.

Bubble Football in Berlin spielen

Bikepolo
© dpa

Funsport

Infos und Tipps zu Trend- und Extremsportarten von Downhill über Slacklining bis Bikepolo in der Gruppe und allein. mehr

Aktualisierung: 21. August 2019