Betreut.de - Gründer Steffen Zoller

Betreut.de - Gründer Steffen Zoller

Steffen Zoller hilft Familien und Haushalten mit dem größten Portal für Betreuung und Pflege weiter. Betreut.de vermittelt vom Babysitter bis zum Pflegeplatz alles rund um familiennahe Dienstleistungen.

Steffen Zoller

©

Steffen Zoller

Berlin gilt als StartUp-Hochburg – Wie erklären Sie sich diesen Trend?

Berlin hat es geschafft, ein Cluster für digitale Medien zu schaffen. Digital-kreative Bohème, günstige Rahmenbedingungen (Mitarbeiter, Miete, Money) und ein Netzwerk an bereits bestehenden jungen Firmen wirken wie ein Katalysator. Zugleich erstreckt sich der StartUp-Bereich in meiner Wahrnehmung aber leider "nur" auf die digitalen Medien.

Inwieweit beeinflusst die Atmosphäre der Stadt Ihre Arbeit hier?

Berlin ist genial und gilt wohl nicht ohne Zweifel als geilste Stadt in Deutschland. Berlin hat soviele unterschiedliche Facetten. Sowas belebt, motiviert ungemein und steigert die Lebensqualität. Berlin zieht neue qualifizierte Arbeitnehmer an. Das hilft uns, unbesetzte Stellen zu besetzen.

Ihr persönlicher Lieblingshotspot in der Stadt? Wo halten Sie sich gern auf?

Ist immer noch das Büro in der OberbaumCity. Unsere Firma hat ihren Sitz im Herzen von Friedrichshain. Somit nehmen wir aktiv am Leben in Friedrichshain und Kreuzberg teil.

Können Sie die Geschäftsidee, die hinter Betreut.de steht, in drei Sätzen beschreiben?

Betreut.de ist Deutschlands größtes Portal für Betreuung und Pflege. Wir vermitteln u.a. Babysitter, Nachhilfelehrer, Putzfrauen sowie Pflegeplätze für Endkunden und Firmen in ganz Deutschland sowie weiteren europäischen Ländern.

Wie groß ist Ihr Team?

Aktuell arbeiten bei uns mehr als 20 Mitarbeiter, Tendenz steigend.

Spüren Sie die Wirtschaftskrise? Wie ist die Lage?

Zum Glück spüren wir keine Wirtschaftskrise. Als junges Unternehmen wachsen wir immer noch und trotz Krise benötigt jede Familie und Haushalt weiterhin Unterstützung, z.B. eine Tagesmutter oder einen Hundesitter. Zudem verlangen immer mehr Unternehmen nach Mitarbeiter-Services, um ihre Angestellten an die Firma zu binden, wenn es wieder aufwärts geht!

Stichwort Marketing: Was unternehmen Sie, um Betreut.de noch bekannter zu machen?

Unser Marketing setzt auf einen Mix aus Suchmaschinen-Marketing und -Optimierung sowie Kooperationen mit zielgruppenaffinen Anbietern sowie Newsletter-Marketing und klassischer Pressearbeit.

Nutzen Sie Tools wie Social Networks oder Twitter, um Marketing zu machen? Wenn ja, wie?

Ja, wir testen viel, so sind wir aktiv bei den VZ-Netzwerken und Facebook. Weiterhin schreiben wir z.B. alle Jobs via Twitter aus. Trotzdem befinden wir uns hier noch in einer frühen Phase des Marketings. Wir wissen noch nicht genau, wo die Reise hingeht.

Wenn Sie jungen Gründerinnen und Gründern einen Tipp geben könnten, welcher wäre das?

Einfach machen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es keine perfekte Lösung gibt. Weiterhin müssen wir jeden Tag daran arbeiten, noch besser zu werden. Die Konkurrenz schläft nicht und die Kunden schrauben ihre Erwartungen auch nicht runter.

Ihr Tipp für den Internettrend 2010?

Einfach zu bedienende Anwendungen für das mobile Internet.

Vielen Dank für das Gespräch.

Aktualisierung: Donnerstag, 18. Februar 2016 16:24 Uhr

Weitere Meldungen