Landkreis genehmigt Lagerhalle auf Tesla-Gelände

Landkreis genehmigt Lagerhalle auf Tesla-Gelände

Der Landkreis Oder-Spree hat dem US-Elektroautobauer Tesla den Bau einer Lagerhalle auf seinem Gelände in Grünheide bei Berlin genehmigt.

Baustelle Tesla-Werk

© dpa

Der Sprecher des Landkreises, Mario Behnke, bestätigte am Freitag (07. Mai 2021) einen Bericht des rbb-Senders Antenne Brandenburg. Sollte das Unternehmen eine andere Nutzung als Lagerhalle planen, müsse ein Umnutzungsantrag gestellt werden, sagte er zu Spekulationen, dass dort möglicherweise die von Tesla geplante Batteriefabrik unterkommen soll.

Tesla muss Betriebsstart wahrscheinlich verschieben

Ursprünglich wollte Tesla im Juli mit der Herstellung von E-Autos beginnen. Nun droht ein späterer Start, da der Antrag zur Genehmigung des Vorhabens laut Landesumweltamt erneut öffentlich ausgelegt werden muss. Tesla will auch die Errichtung und den Betrieb einer Batteriefabrik in den bisherigen Antrag einbeziehen. Das Land Brandenburg hat die Autofabrik umweltrechtlich noch nicht genehmigt. Tesla baut dort auf eigenes Risiko über mehrere vorzeitige Genehmigungen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 7. Mai 2021 14:34 Uhr

Weitere Tesla-Meldungen