Arcelormittal bemüht sich um Auftrag bei Tesla in Grünheide

Arcelormittal bemüht sich um Auftrag bei Tesla in Grünheide

Der Stahlproduzent Arcelormittal bemüht sich für seinen Standort in Eisenhüttenstadt um die Zulieferung von Stahlblechen an das neue Tesla-Werk in Grünheide.

Arcelormittal

© dpa

Das Werk der Arcelor Mittal Eisenhüttenstadt GmbH auf beiden Seiten des Oder-Spree-Kanals (Luftaufnahme mit einer Drohne).

«Wir sind guten Mutes, dass wir Mengen absetzen können», zitierte die «Märkische Oderzeitung» am 11. Januar 2021 einen der Geschäftsführer, Ralf-Peter Bösler.
Derzeit befinde sich das Unternehmen mit weiteren Wettbewerbern in einem Zulassungsverfahren des US-amerikanischen E-Auto-Produzenten Tesla, der derzeit eine Produktionsstätte für Elektroautos in Brandenburg baut. «Es ist die übliche Vorgehensweise von Auto-Herstellern», sagte ein Unternehmenssprecher. Näheres, etwa zu geplanten Liefermengen und dem Preis, wurde zunächst nicht bekannt. Arcelormittal beschäftigt am Standort Eisenhüttenstadt 2500 Menschen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 22. Januar 2021 13:53 Uhr

Weitere Tesla-Meldungen