Weitere Weltkriegsbomben auf Tesla-Gelände werden gesprengt

Weitere Weltkriegsbomben auf Tesla-Gelände werden gesprengt

Drei weitere Weltkriegsbomben werden heute (07. Februar 2020) auf dem Gelände der geplanten Fabrik des US-Elektroautobauers Tesla in Grünheide (Oder-Spree) gesprengt.

Weltkriegsbombe

© dpa

Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

Während der Maßnahme wird nach Angaben der Gemeinde die Landesstraße 38 zwischen dem Güterverkehrszentrum Berlin Ost Freienbrink und dem Kreisverkehr für 15 bis 30 Minuten voll gesperrt.
Im Vorfeld der Sprengung wurde ein Sperrkreis mit einem 600 Meter großen Radius eingerichtet. Vor knapp zwei Wochen waren bereits sieben Weltkriegsbomben gesprengt worden. Tesla will in Grünheide etwa ab Mitte kommenden Jahres Elektroautos bauen. Das Areal wird derzeit vorbereitet.
Mann beim Jubel
© Robert Kneschke - stock.adobe.com

Finde Deinen Traumjob in Berlin!

Ob Vollzeitstelle, Nebenjob, freiberufliche oder selbstständige Tätigkeit: In Kooperation mit Stepstone bietet die Berlin.de-Stellenbörse allen wichtigen Informationen zu gemeldeten freien Stellen in der Hauptstadt und Umgebung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 7. Februar 2020 08:42 Uhr

Weitere Meldungen