Berliner «Digitalprämie»-Förderprogramm wird verlängert

Berliner «Digitalprämie»-Förderprogramm wird verlängert

Das Anfang November gestartete Wirtschaftsförderprogramm «Digitalprämie Berlin» wird verlängert. Anträge können noch bis Ende Oktober gestellt werden, wie die Senatsverwaltung für Wirtschaft am 01. Mai 2021 mitteilte.

Wirtschaftssenatorin Pop

© dpa

Ramona Pop (Bündnis 90/ Die Grünen), Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe.

Ursprünglich war das Programm mit einem Volumen von 80 Millionen Euro bis Ende März befristet. Noch ist Geld für Zuschüsse im Topf, sogar der größte Teil. Bisher sind einem Sprecher zufolge erst 17 Millionen Euro vergeben. Das Förderprogramm soll den Berliner Mittelstand in der Corona-Krise bei der Digitalisierung unterstützen.
Berliner Soloselbstständige und kleinere Unternehmen können Zuschüsse bis 7000 Euro sowie Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten höchstens 17 000 Euro erhalten. Sie sind für die Investition in Software und Hardware zur Digitalisierung von Arbeitsprozessen oder zur Verbesserung der IT-Sicherheit gedacht. Gefördert werden auch Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahmen.
«Viele Unternehmen sehen die aktuelle Pandemie auch als Chance, um ihre Geschäftsmodelle auf ein neues digitales Level zu heben», so Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne). «Mit unserer Digitalprämie unterstützen wir sie bei dieser Herausforderung.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 1. Mai 2021 20:14 Uhr

Weitere Meldungen