Scope übernimmt Euler Hermes Ratings von Allianz

Scope übernimmt Euler Hermes Ratings von Allianz

Die Berliner Ratingagentur Scope vergrößert sich mit einem Zukauf. Die Scope Gruppe übernehme Euler Hermes Ratings vom Versicherer Allianz und dem Kreditversicherer Euler Hermes rückwirkend zum 1. Januar 2021, wie das Unternehmen am Mittwoch (17. März 2021) mitteilte.

Scope, ein Anbieter von unabhängigen Kreditratings, Fondsanalysen und Research zu nachhaltigen Investments, wolle mit der Hamburger Euler Hermes Ratings bei der Analyse von kleinen und mittelgroßen Unternehmen sowie Projektfinanzierungen wachsen. Scope-Gründer Florian Schoeller bezeichnete die Übernahme als «nächsten Schritt zur Konsolidierung des europäischen Ratingmarkts». Scope Ratings kam 2002 auf den deutschen Markt, 2012 stieg die Firma in das Geschäft mit Kreditratings ein. Mit der Übernahme wechselten 15 Analysten von Euler Hermes Ratings zu Scope, sagte ein Sprecher. Die Scope Gruppe, an der auch BMW-Großaktionär Stefan Quandt beteiligt ist, sei mit den neuen Kollegen auf mehr als 230 Beschäftigte gewachsen. Hamburg sei nun der achte Standort in Europa.
Nach der globalen Finanzkrise 2008 waren Rufe nach Alternativen zur Übermacht der angelsächsischen Rating-Agenturen Standard & Poor's, Fitch und Moody's laut geworden. Die großen Anbieter kamen in die Kritik, da sie kurz vor Ausbruch der Krise noch riskante Investments als sicher bewertet hatten. Ratings sind in der Finanzwelt ein Gütesiegel, die Kreditgebern und anderen Investoren signalisieren, wie solide Staaten, Banken und Unternehmen aufgestellt sind. Scope hofft, in den Kreis der von der Europäischen Zentralbank anerkannten Rating-Agenturen aufgenommen zu werden. Dafür verlangt die Notenbank eine Mindestanforderung bei der Rating-Abdeckung, die Scope mit der Übernahme nun vergrößert. Der Preis dafür wurde nicht genannt.
Labor.jpg
© pcrberlin

Express Corona-Testzentrum Berlin (PCR)

Am U-Bahnhof (U7) Innsbrucker Platz (Autobahn A100) in der Innsbrucker Straße 25 im Stadtteil Schöneberg erhalten Sie PCR-Tests für 65 Euro und PCR-Express-Tests für 99 Euro. Antigen-Antikörpertests gibt es für 39 Euro: Ergebnis nach 15 Minuten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 17. März 2021 12:56 Uhr

Weitere Meldungen