Start-up Dance sammelt 15 Millionen Euro für Ausbau

Start-up Dance sammelt 15 Millionen Euro für Ausbau

Das Berliner Start-up-Unternehmen Dance, das E-Bikes im Abo vermietet, hat drei Monate nach seiner Gründung in einer ersten Finanzierungsrunde 15 Millionen Euro eingesammelt.

Dance-Gruender-start-up_dance.jpg

© Dance

Dance-Gründer Alexander Ljung, Eric Quidenus und Christian Springub

Investor ist eine von Holtzbrinck Ventures angeführte Gruppe von Risikokapitalgebern, teilte Dance am Donnerstag (22. Oktober 2020) in Berlin mit. Hinter Dance stehen die Gründer der Berliner Musik-Plattform Soundcloud, Eric Quidenus-Wahlforss und Alexander Ljung. Quidenus-Wahlforss leitet das Unternehmen. Um das operative Geschäft kümmert sich Christian Springub, der den Website-Baukasten Jimdo mitgründete.

Warteliste für interessierte Nutzer

Bei dem in Berlin angebotenen E-Bike-Abo ist die Wartung des Fahrrads und ein Ersatz bei Diebstahl eingeschlossen. Nutzer haben nach Angaben eines Firmensprechers die Möglichkeit, ihr Abonnement jederzeit zu kündigen. Das Geld aus der Finanzierungsrunde soll in den Ausbau des Unternehmens gesteckt werden. «Seit wir unser Pilot-Programm in Berlin gestartet haben, sind wir mit positiven Reaktionen aus der ganzen Welt geradezu überschwemmt worden», sagte Mitbegründer Quidenus-Wahlforss. An dem Angebot von Dance Interessierte können sich bisher nur auf eine Warteliste setzen lassen. Über die genauen Kosten eines Fahrrad-Abos ist noch nichts bekannt.
Start-ups in berlin
© dpa

Start-ups in Berlin

Internet-Start-ups in Berlin: Neugründungen in der IT-Szene Berlins, Interviews und Portraits von neuen Internet-Firmen, E-Commerce- Unternehmen, App-Entwicklern und mehr. mehr

Quelle: dpa/Berlin.de

| Aktualisierung: Donnerstag, 22. Oktober 2020 09:46 Uhr

Weitere Meldungen