Martin Ecknig wird neuer Chef der Messe Berlin

Martin Ecknig wird neuer Chef der Messe Berlin

Der neue Chef der Messegesellschaft Berlin kommt vom Technologiekonzern Siemens: Der Aufsichtsrat bestellte am Mittwoch den 53 Jahre alte Martin Ecknig zum 1. Januar zum Vorsitzenden der Geschäftsführung, wie das Unternehmen mitteilte.

Er folgt damit auf Christian Göke, der bereits Anfang April angekündigt hatte, die Gesellschaft zum Jahresende zu verlassen. Göke war vor mehr als 20 Jahren zur Berliner Messe gekommen und ist seit 2013 deren Chef. Ecknig hatte zuletzt als Deutschlandchef von Siemens Real Estate die Immobilienaktivitäten des Konzerns verantwortet.
«Ich wünsche Martin Ecknig einen guten Start in dieser verantwortungsvollen Position», teilte Messe-Aufsichtsratschef Wolf-Dieter Wolf mit. «Die gesamte Messebranche und mit ihr die Messe Berlin befinden sich weiterhin in einer schwierigen Phase.» In dieser komme es auf Weitsicht und Führungskraft an. «Ich danke Herrn Dr. Göke für seine außerordentliche Leistung, die er in den letzten 20 Jahren für die Messe Berlin erbracht hat.»
Messegelände unter dem Funkturm (Messe Berlin)
© Messe Berlin GmbH

Messekalender

Eine Übersicht über die kommenden Messen, Kongresse und Konferenzen in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 7. Oktober 2020 16:23 Uhr

Weitere Meldungen