Kleinstunternehmer-Hilfe an 200 000 Antragsteller gezahlt

Kleinstunternehmer-Hilfe an 200 000 Antragsteller gezahlt

Die Soforthilfe für Kleinstunternehmer, Soloselbstständi4ge und Freiberufler ist inzwischen an knapp 212 000 Antragsteller in Berlin geflossen. Insgesamt zahlte die Investitionsbank Berlin (IBB) 1,792 Milliarden Euro aus, wie ein Sprecher am Dienstag (23. Juni 2020) sagte.

Geld

© dpa

Euro-Münzen auf Euro-Banknoten.

Rund 8600 Anträge mit einem Volumen von 98 Millionen Euro seien noch in der Prüfung. Der Zuschuss soll den Betroffenen über die Corona-Krise hinweghelfen. Im Durchschnitt erhielten sie etwa 8500 Euro; rund 26 000 Anträge wurden abgelehnt. Das Programm wurde Ende Mai geschlossen. Mehr als 14 000 Antragsteller haben nach Angaben der landeseigenen Förderbank inzwischen Geld zurückgezahlt, weil sie festgestellt hätten, dass sie darauf keinen Anspruch haben. Gut 95 Millionen Euro flossen so zurück. In 995 Fällen ermitteln laut IBB die Behörden. Dies seien 0,4 Prozent aller ausgezahlten Fälle, fügte die Bank hinzu.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 23. Juni 2020 16:09 Uhr

Weitere Meldungen