Strukturstärkungsgesetz für die Lausitz gefordert

Strukturstärkungsgesetz für die Lausitz gefordert

Lausitzer Kommunen und Wirtschaft haben den immer noch nicht erfolgten Beschluss des Strukturstärkungsgesetzes im Bundestag für die Region gefordert.

Proschim und Welzow Süd

© dpa

Das Dorf Proschim, dahinter der Braunkohletagebau Welzow Süd der Lausitz Energie Bergbau AG.

In einem offenen Brief wandten sie sich an die Regierungsfraktionen CDU und SPD sowie an Lausitzer Bundestagsabgeordnete. Seit fast eineinhalb Jahren warte das Lausitzer Revier auf die gesetzliche Grundlage zur Strukturentwicklung, heißt es in dem am Dienstag (09. Juni 2020) veröffentlichten Schreiben. «Wir fordern Sie auf, das Gesetz im Juni zu beschließen! Eine Verschiebung in den Herbst ist nicht akzeptabel», betonen die Unterzeichner. Sie vertreten nach Angaben der Wirtschaftsregion Lausitz die sechs Landkreise mit 30 Kommunen, die kreisfreie Stadt Cottbus, die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, die Industrie- und Handelskammer sowie Handwerkskammer und Unternehmen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 10. Juni 2020 09:25 Uhr

Weitere Meldungen