Geschäftsführer Göke verlässt Berliner Messegesellschaft

Geschäftsführer Göke verlässt Berliner Messegesellschaft

Der Chef der Berliner Messegesellschaft, Christian Göke, verlässt das Unternehmen. Göke gehe zum Jahresende, um sich neuen Herausforderungen zu stellen, sagte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch.

Christian Göke

© dpa

Christian Göke spricht bei der Eröffnungsfeier der Internationalen Grünen Woche.

Zuvor hatte der RBB über die Personalie berichtet. Der 54-Jährige löst seinen Vertrag damit ein Jahr vorfristig auf. Berlins Messegesellschaft beheimatet mehrere große internationale Leistungsschauen, darunter die Internationale Funkausstellung (IFA), die Agrarmesse Grüne Woche und die Internationale Tourismusbörse (ITB).

Jurist Göke ist seit 2013 Messechef

Der Westfale war vor zwanzig Jahren von der Messe Frankfurt nach Berlin gekommen. Unter ihm hatte das Landesunternehmen unter anderem das internationale Geschäft ausgebaut und etwa Ableger der ITB in Asien ins Leben gerufen, die Sanierung des Messegeländes in Charlottenburg in die Wege geleitet sowie neue Hallen errichtet. Im Rennen um die Internationale Automobilausstellung musste sich Berlin vor Kurzem München geschlagen geben.
IFA
© Messe Berlin

Messen in Berlin

Die wichtigsten Messen, Kongresse und Conventions in Berlin in einer Übersicht nach Branchen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 1. April 2020 20:32 Uhr

Weitere Meldungen