Kulturbereich: Bund rechnet mit 28 Milliarden Euro Ausfall

Kulturbereich: Bund rechnet mit 28 Milliarden Euro Ausfall

Die Bundesregierung rechnet durch die Coronakrise mit Umsatzeinbußen der Kultur- und Kreativwirtschaft in Höhe von bis zu fast 28 Milliarden Euro.

Berlin in Zeiten des Coronavirus (5)

© dpa

14.03.2020, Berlin: Zettel "Achtung! Aufgrund der aktuellen Covid-19 Ereignisse bleibt das Musik&Frieden bis auf weiteres geschlossen.

Der anhaltende Coronavirus-Stillstand in diesem Bereich lasse dieses gravierende Szenario wahrscheinlicher werden, heißt es in einer am Montag (30. März 2020) verbreiteten Berechnung des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Die als mildes Szenario bezeichneten Folgen lägen bei Einbußen von 9,5 Milliarden Euro, ein mittleres Szenario geht von 14,7 Milliarden Euro aus. Im Jahr 2018 erwirtschaftete die Branche laut Analyse mit knapp 260 000 Unternehmen und 1,7 Millionen Erwerbstätigen fast 170 Milliarden Euro.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 30. März 2020 12:35 Uhr

Weitere Meldungen