Medizintechnikfirma Diamontech bläst Börsengang ab

Medizintechnikfirma Diamontech bläst Börsengang ab

Das Berliner Medizintechnik-Unternehmen Diamontech hat seinen Börsengang abgeblasen.

Indexfonds an der Börse

© dpa

Grund sei eine unzureichende Überzeichnung, teilte die Gesellschaft am Dienstag (26. November 2019) in Berlin mit. Diamontech sei ausreichend finanziert, um die Entwicklung eines tragbaren Blutzuckermessgeräts weiter voranzutreiben, das ohne Blutabnahme funktioniert. Mitte November wollte die Gesellschaft in Frankfurt noch Aktien im Wert von bis zu 68 Millionen Euro auf den Markt bringen. Die Papiere sollten nach dem ursprünglichen Plan an diesem Freitag (29. November 2019) erstmals im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 27. November 2019 10:09 Uhr

Weitere Meldungen