Berliner Wirtschaft wächst: Wenig Wachstum in Brandenburg

Berliner Wirtschaft wächst: Wenig Wachstum in Brandenburg

Das Wirtschaftswachstum in Berlin war im ersten Halbjahr 2019 so stark wie in keinem anderen Bundesland.

Wirtschaftswachstum

© dpa

Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Dienstag (24. September 2019) mitteilte, ist das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt in den ersten sechs Monaten um 1,9 Prozent gestiegen und lag somit deutlich über dem Bundesdurchschnitt (0,4). Die Wirtschaft in Brandenburg legte gegenüber dem ersten Halbjahr 2018 nur um 0,2 Prozent zu.

Starker Dienstleistungssektor in Berlin

Für die positive Entwicklung in Berlin sei vor allem der Dienstleistungsbereich verantwortlich, hieß es. Besonders die Bereiche Information und Kommunikation, Finanz- und Versicherungsdienstleistungen sowie das Gastgewerbe seien überdurchschnittlich gewachsen. Das verhaltene Wachstum in Brandenburg sei überwiegend auf eine sinkende Wirtschaftsleistung im produzierenden Gewerbe zurückzuführen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) misst den Wert der im Inland hergestellten Waren und Dienstleistungen. Wegen saisonaler Schwankungen ist der Vergleichswert das BIP des ersten Halbjahrs 2018.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 24. September 2019 13:39 Uhr

Weitere Meldungen