Grundsteuereinnahmen steigen um 1,5 Prozent

Grundsteuereinnahmen steigen um 1,5 Prozent

Berliner Grundstückseigentümer haben im vergangenen Jahr 1,5 Prozent mehr Grundsteuer bezahlt: Rund 816,7 Millionen Euro nahm die Stadt mit der Steuer ein.

Grundsteuer

© dpa

Euro-Geldscheinen liegen auf einem Abgabenbescheid für die Entrichtung der Grundsteuer.

Die Steigerung bei der Grundsteuer entspricht 11,9 Millionen Euro mehr als 2017. Die Grundsteuer gehört zu den Betriebssteuern eines Grundstücks und kann auf Mieter beziehungsweise Pächter umgelegt werden. Sie wird durch die von der zuständigen Kommune festgelegten Hebesätze beeinflusst und stellt eine wichtige Einnahmequelle dar.
Steuererklärung
© dpa

Steuern

Ratgeber und Urteile zu Steuern und Steuererklärung mit Steuerspartipps und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 12. April 2019 15:40 Uhr

Weitere Meldungen