Stahlkocher im Osten bekommen mehr Geld

Stahlkocher im Osten bekommen mehr Geld

Die 8 000 Beschäftigten der ostdeutschen Stahlindustrie erhalten 3,7 Prozent mehr Geld.

Ein Mitarbeiter im ArcelorMittal-Stahlwerk

© dpa

Die IG Metall und der Arbeitgeberverband Stahl einigten sich am Mittwoch (30. März 2019) in Berlin darauf, den entsprechenden Tarifabschluss der nordwestdeutschen Stahlindustrie zu übernehmen, wie beide Seiten mitteilten. Auch im Osten bedeutet das: Es gibt ferner eine Einmalzahlung von 100 Euro. Und ab nächstem Jahr bekommen die Beschäftigten 1 000 Euro extra oder sie wählen stattdessen freie Tage. Bis zu fünf sind möglich, wie die IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen erklärte. Die Gewerkschaft sprach von einem zukunftsweisenden Tarifpaket.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 20. März 2019 14:34 Uhr

Weitere Meldungen