Lufthansa überprüft Technikstandort Berlin

Lufthansa überprüft Technikstandort Berlin

Die Zukunft des Lufthansa-Technik-Standorts Berlin mit gut 400 Beschäftigten ist ungewiss. «Wir passen unsere Geschäftsgrundlagen gerade an die Unwägbarkeiten rund um den Flughafen an», sagte ein Sprecher am Montag (28. Januar 2019) nur.

Blick auf den Hauptstadtflughafen BER

© dpa

Piktogramme an einer Scheibe vor dem Terminal des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER).

Der neue Hauptstadtflughafen soll nach mehreren geplatzten Terminen im Oktober nächsten Jahres eröffnen und dann weiter ausgebaut werden. Dann schließt der Flughafen Tegel, wo knapp 100 Lufthansa-Mitarbeiter Flugzeuge warten. Außerdem soll der Lufthansa-Wartungshanger in Schönefeld 2021 dem Flughafen-Ausbau weichen. Dort arbeiten nach Unternehmensangaben gut 250 Beschäftigte, hinzu kommen 60 Mitarbeiter in einer Werkstatt für Triebwerke, der sogenannten Rohrwerkstatt.
Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup hatte der Lufthansa ein Erbbau-Grundstück für einen neuen Hangar am BER angeboten, wie er nach der jüngsten Aufsichtsratssitzung am Freitag sagte. Darauf sei der Konzern bisher aber nicht eingegangen. Der Mietvertrag für den bisherigen Schönefelder Hangar wurde bereits einmal von Mitte 2020 bis Ende März 2021 verlängert. Die Lufthansa Technik unterhält am BER außerdem einen neuen Hangar für kurze Wartungsarbeiten über Nacht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 28. Januar 2019 14:33 Uhr

Weitere Meldungen