Schwimmbäder vermelden Besucherrekord

Schwimmbäder vermelden Besucherrekord

Der trockene und warme Sommer des vergangenen Jahres hat den Berliner Bäderbetrieben außergewöhnlich viele Besucher beschert.

Ein junger Mann springt in das Wasser

© dpa

Der warme Sommer des vergangenen Jahres hat den Bäderbetrieben außergewöhnlich viele Besucher beschert.

Die Gästezahl in den Berliner Bädern lag demnach rund eine Million höher als 2017, wie das Unternehmen am Mittwoch (9. Januar 2019) mitteilte. Rund 6,7 Millionen Gäste seien gezählt worden, ein Plus von 17,5 Prozent.

Größter Besucherzuwachs im Prinzenbad

«Mit diesem Ergebnis haben die Bäder einen Besuch erzielt wie seit über zehn Jahren nicht mehr», erklärten die Bäderbetriebe. Besonders groß sei der Zuwachs im Prinzenbad in Kreuzberg gewesen: Dorthin kamen laut Angaben fast 75 Prozent mehr Besucher als im verregneten Sommer 2017, rund 330.000.

2011 schlechtestes Jahr für Schwimmbäder

Weil die Bäderbetriebe früher mehr Schwimmbäder hatten, sind die aktuellen Zahlen nach Angaben eines Sprechers nur mit den Werten seit 2007 vergleichbar. Das Jahr 2018 übertraf demnach das Ergebnis von 2013, das zuletzt mit 6,47 Millionen Besuchern als Spitzenwert galt. Schlechtestes Jahr sei 2011 mit 5,59 Millionen Gästen gewesen.
Schwimmbad
© dpa

Berliner Schwimmbäder im Überblick

Spaßbaden, Sportschwimmen oder im Freien die Bahnen ziehen: Die Berliner Hallen- und Freibäder mit Hinweisen zu Ausstattung, Preisen und Öffnungszeiten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 9. Januar 2019 16:27 Uhr

Weitere Meldungen