Weniger Müll: Ladengründerin ist Unternehmerin des Jahres

Weniger Müll: Ladengründerin ist Unternehmerin des Jahres

In ihrem Geschäft will sie Verpackungsmüll vermeiden - dafür ist Milena Glimbovski nun als Berliner «Unternehmerin des Jahres» geehrt worden.

Milena Glimbovski

© dpa

Inhaberin Milena Glimbovski füllt eine leere Dose im Supermarkt "Original unverpackt" in Kreuzberg.

Ihre Idee treffe «einen gesellschaftlichen Nerv und ist mit der Diskussion rund um das Thema Plastik hochaktuell», teilte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) am Freitagabend mit.

«Original Unverpackt»-Story began in Kreuzberg

Glimbovski hat 2014 in Kreuzberg den Laden «Original Unverpackt» eröffnet - dort können Kunden zum Beispiel Nudeln, Nüsse oder Reis in eigene Gefäße abfüllen und bezahlen. Heute gebe es rund 80 Läden nach ihrem Vorbild in Deutschland, heißt es in der Mitteilung.

Preis «Unternehmerin des Jahres» ist mit 5000 Euro dotiert

Die Berliner Senatsverwaltung, die Investitionsbank Berlin und die Industrie- und Handelskammer vergeben den mit insgesamt 5000 Euro dotierten Preis. Eine Jury ermittelte drei Preisträgerinnen. Die Gründerinnen eines Bildungsträgers und einer Unternehmensberatung schafften es auf den zweiten und den dritten Platz.
Start-ups in berlin
© dpa

Start-ups in Berlin

Internet-Start-ups in Berlin: Neugründungen in der IT-Szene Berlins, Interviews und Portraits von neuen Internet-Firmen, E-Commerce- Unternehmen, App-Entwicklern und mehr. mehr

Kleiderei
© dpa

Sharing

Sharing-Bewegung und Shareconomy in Berlin: Projekte, Initiativen und Angebote in den Bereichen Lebensmittel, Produkte, Räume und Mobilität. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 2. November 2018 20:16 Uhr

Weitere Meldungen