Rocket Internet will weitere Aktien zurückkaufen

Rocket Internet will weitere Aktien zurückkaufen

Der Berliner Startup-Investor Rocket Internet will sein Finanzpolster abermals für den Rückkauf eigener Aktien nutzen.

Rocket Internet

© dpa

Eine Frau blättert in einem Geschäftsbericht von Rocket Internet (Archiv)

Das Unternehmen plant, bis 19. September 2019 Aktien im Wert von maximal 150 Millionen Euro zurückzukaufen, wie Rocket Internet am Donnerstag (20. September 2018) in Berlin mitteilte. Ende August betrugen die verfügbaren Mittel des Unternehmens 2,1 Milliarden Euro. Rocket Internet hatte erst im Mai knapp zehn Millionen Aktien zurückgekauft.

Rocket plant Investitionen in Fintechs

Bei der Hauptversammlung im Juni hatte Vorstandschef Oliver Samwer angekündigt, in weitere Geschäftsfelder zu investieren, etwa in Fintechs und künstliche Intelligenz.

Konzerngewinn im ersten Halbjahr

Im ersten Halbjahr kam Rocket Internet auf einen Konzerngewinn von 297 Millionen Euro nach einem Verlust von 27 Millionen ein Jahr zuvor. In der ersten Jahreshälfte hatte das Unternehmen Anteile des Essenslieferanten Delivery Hero verkauft und Aktien des Kochboxenversenders HelloFresh abgestoßen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 20. September 2018 10:50 Uhr

Weitere Meldungen