Nächste Airline-Pleite: Small Planet fliegt weiter

Nächste Airline-Pleite: Small Planet fliegt weiter

Im deutschen Luftverkehrsmarkt ist eine weitere Airline in die Pleite gerutscht. Die Berliner Chartergesellschaft Small Planet Airlines GmbH hat nach eigenen Angaben bereits am Dienstag beim Amtsgericht Charlottenburg eine Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet.

Als Grund wurde die «angespannte finanzielle Lage» genannt. Der Flugbetrieb vor allem im Auftrag großer Reiseveranstalter werde weiter durchgeführt, teilte das Unternehmen schriftlich mit.
Das Amtsgericht habe den Antrag angenommen und den Rechtsanwalt Joachim Voigt-Salus als Sachwalter bestellt. Direkte Anfragen von Passagieren wollte die Airline «aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens» nicht beantworten. Die Gesellschaft betreibt nach eigenen Angaben aktuell neun Airbus-Jets.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 19. September 2018