Wasserbetriebe planen Milliardeninvestition

Wasserbetriebe planen Milliardeninvestition

Für sauberes Trinkwasser und die Klärung von Abwasser wollen die Berliner Wasserbetriebe mehr investieren.

Berliner Wasserbetriebe

© dpa

Bis zum Jahr 2023 sollen 2,3 Milliarden Euro ausgegeben werden, sagte der Vorstandschef des Landesunternehmens, Jörg Simon, am Dienstag, den 03. April 2018 in Berlin. Die Berliner verbrauchten im vergangenen Jahr 205 Millionen Kubikmeter Wasser, das waren 2,6 Prozent weniger als 2016. Vor allem der verregnete Sommer führte zu einer größeren Menge an Abwasser: Die Wasserbetriebe reinigten 261,7 Millionen Kubikmeter, ein Plus von 6,9 Prozent.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 3. April 2018