Schleckermäuler willkommen!

Schleckermäuler willkommen!

Internationale Grüne Woche Berlin

17.-26. Januar 2020

  • Internationale Grüne Woche (7)© Messe Berlin
  • Internationale Grüne Woche (9)© Messe Berlin
  • Internationale Grüne Woche (8)© Messe Berlin

Lassen Sie es sich schmecken!

Die Grüne Woche ist Gastgeber für Menschen und Unternehmen aus aller Welt. Jedes Jahr bitten wir die Welt zu Tisch: Insektensnacks aus Finnland oder Chilisoße vom schwedischen Buffet der Nobelpreisträger, Vanille und getrocknete Früchtesnacks aus Madagaskar, Weine aus der südlichen Hemisphäre, portugiesische Pastel de Nata oder marokkanische Gewürze. Genusshungrige und Erlebnisdurstige gehen in den Hallen der internationalen Ernährungswirtschaft auf Entdeckertour. mehr

Internationale Grüne Woche (2)
© Messe Berlin

Kroatien: Land der 1.000 Inseln

Partnerland der Grünen Woche ist in diesem Jahr Kroatien.
Das Land wird von etwa fünfzig Ausstellern repräsentiert – großen und kleinen Lebensmittel Unternehmen und landwirtschaftlichen Familienbetrieben –, die gastronomische Köstlichkeiten wie luftgetrocknete Schinken (Pršut), Kulen, Honig, Öl, Schnaps (Rakija), Weine und weitere einheimische Produkte vorstellen werden. Die Besucher haben in Halle 10.2 Gelegenheit, die landestypischen Spezialitäten und traditionelle kroatische Gerichte in einem nationalen Restaurant zu probieren.

Ausgewählte Highlights:

Internationale Grüne Woche (6)
© Messe Berlin

hub27 – die neue Messehalle auf dem Messegelände

Der südwestliche Teil des Messegeländes breitet sich um einen Hektar aus. Mit ihren rund 10.000 Quadratmetern Fläche steht der Grünen Woche ab sofort die neue multifunktionale Halle 27 zur Verfügung. Die neue Halle erlaubt es, einzelne Ausstellungsbereiche besser zu strukturieren und thematisch zu bündeln. So ziehen
unter dem Slogan „Lust aufs Land“ die Segmente „Ländliche Entwicklung“, „Multitalent Holz“, „Nachwachsende Rohstoffe“, „Wald, Wild, Jagd und Natur“, „Bioökonomie“ sowie „Ökologischer Landbau“ dort hinein. Ebenfalls vertreten sind hier Bioverbände. mehr

Internationale Grüne Woche (4)
© Messe Berlin

Blumenhalle 9

Bunte Natur in ihrer ganzen Vielfalt zeigt die Blumenhalle mit „Blumen – 1000 gute Gründe“. Die blühenden, kreativen, nützlichen und schönen Aspekte von Blumen und Pflanzen werden in ganz neuer Form erlebbar gemacht. mehr

Köstliches aus der Region

Die Grüne Woche folgt dem Trend und serviert Ihnen mehr denn je regionale Produkte. Hier können Sie sich schon einmal Appetit holen und entscheiden, welche Spezialitäten aus den deutschen Bundesländern Ihnen besonders schmecken werden.

1. Baden-Württemberg ist wild auf Wild

Fast 40 Prozent Baden-Württembergs sind von Wald bedeckt, der rund 50 verschie-denen Baumarten sowie vielen heimischen Wildtierarten Lebensraum bietet. Wildbret – das Fleisch des Wildes – ist durch seine Ursprünglichkeit und seinen feinen Geschmack unverwechselbar. Köstlicher Rehrücken, Spareribs vom Wildschwein und gegrilltes Wildbret lassen Fleischliebhabern das Wasser im Mund zusammenlaufen. Am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg in Halle 5.2b können Sie sich auf Wildbret-Köstlichkeiten freuen. mehr

Internationale Grüne Woche (3)
© Messe Berlin

2. Bayern: zum (Fr)essen gern

In der Bayernhalle 22b erwartet Sie die Vielfalt des Freistaates. Auf 2.300 Quadratmetern werden bayerische Köstlichkeiten, traditionelle Bräuche und die landschaftliche Schönheit des Landes präsentiert. Im Original bayerischen Biergarten können sich die Besucher mit Bier und Schmankerln stärken. Von ausgewählten Käsespezialitäten, Frankenwein, Knödelgerichten bis hin zu ausgefallenem Apfelbalsam-Essig – für jeden Besucher ist etwas dabei! Auf der Sonderfläche präsentiert die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) die „100 Genussorte Bayerns“. mehr

Internationale Grüne Woche (1)
© Messe Berlin

3. Kreativ & nachhaltig: dit is Berlin

In der Berlin-Halle 22a trifft Tradition auf Start-up-Kultur: Alteingesessene Berliner Unternehmen wie Curry 36 sind ebenso vertreten wie Kukki Coktail, ein Start-up für gefrorene Cocktails, oder Naturopolis, ein Urban-Farming-Projekt. Das Thema Nachhaltigkeit spielt auch bei den Lebensmittelrettern von toogoodtogo eine zentrale Rolle. Ihre Premiere am Berlinstand feiert die Berliner Kaffeerösterei. Das Unternehmen zeigt, wie unter fairen Bedingungen beste Qualität entsteht. Den Kaffee der Spitzenklasse können Messebesucher in der Berlin-Halle riechen, schmecken und genießen. mehr

4. Brandenburg mit neuem Auftritt

Die Brandenburg-Halle 21a überrascht durch ihr völlig verändertes Aussehen. Er-halten bleibt der Fokus auf viele kleine, mehr oder weniger bekannte Anbieter. Jeder kennt den Beelitzer Spargel oder die Spreewaldgurken, spätestens seit Fontane verbinden sich Havel und Zander für viele automatisch zum Havelzander. Aber auch unbekanntere Erzeugnisse wie märkische Winzerweine oder Sanddornprodukte warten auf Entdeckung. mehr

5. So schmeckt Hessen heute

Mit einem neuen Konzept präsentiert sich Hessen in Halle 22a. Hessen entführt seine Besucher in eine Apfelwein-Landschaft. Dort können sie Spezialitäten wie nordhessische Ahle Wurscht, Pfungstädter Bier, Odenwälder Wein und Griesels Eis mit allen Sinnen genießen. Informationen rund um das schöne Bundesland und zu Urlaub auf dem Bauernhof machen Lust auf Hessen. Fernsehkoch Rainer Neidhart wird in der Showküche gemeinsam mit den hessischen Landfrauen und Wetterauer Köchen Gerichte zaubern, um die Besucher mit hessischem Gaumenschmaus zu erfreuen. Kommen Sie und schnuppern Sie Hessenluft! mehr

Internationale Grüne Woche (2)
© Messe Berlin

6. Typisches aus Mecklenburg-Vorpommern

Das Land Mecklenburg-Vorpommern begrüßt seine Gäste zum 21. Mal in der Länderhalle 5.2b. Rund 70 Aussteller präsentieren auf 1.800 Quadratmetern Produkte, die jeder mit dem Land verbindet. So können Sie eine geräucherte Fischpraline oder ein kräftiges „Arktik-Ale“-Bier genießen. Es werden aber auch Spezialitäten angeboten, mit denen man nicht unbedingt rechnet, wie etwa ein Sanddorn-Marzipanbrot oder Räucherschinken vom Strauß. Im Gepäck haben die Aussteller viele spannende Geschichten aus dem schönen Bundesland. mehr

ErlebnisBauernhof Halle 3.2 – Rund um den Klimaschutz

Auf dem ErlebnisBauernhof können Sie entdecken, was die moderne Landwirtschaft für das Klima tun kann. Die Wirkungen ihres Handelns sind enorm, gleichzeitig kann sie sehr viel dafür tun, Emissionen zu verringern, Klimagase zu binden und den Folgen des Klimawandels zu begegnen. Wie die Landwirtschaft in diesem Bereich Verantwortung übernimmt und welche Lösungsansätze sie entwickelt, können Sie auf dem ErlebnisBauernhof entdecken. So können Sie beispielsweise erleben, wie die Digitalisierung durch Sensortechnik oder autonomes Fahren einen Beitrag zum Klimaschutz leistet, wie landwirtschaftliche Rohstoffe Alternativen zum Plastik in der Verpackungsindustrie liefern und Pflanzenzüchter der Trockenheit in Deutschland über die Züchtung neuer Sorten begegnen. mehr

Internationale Grüne Woche (1)
© Messe Berlin

Streetfood und Bio in der Markthalle 1.2

Foodies und Feinschmecker finden in der Markthalle 1.2 eine reiche Auswahl an trendigen Speisen und Getränken sowie ungewöhnliche Gaumenfreuden. Ein mexikanischer Burrito direkt auf die Hand oder ein koreanisches Chicken sowie Gebäck – auf der ganzen Welt bieten Straßenstände und Imbisse handgemachte Snacks an, die sofort verspeist werden. Streetfood liegt im Trend, denn es ist lecker und spiegelt die Kultur des Herkunftslandes wider. Ob Hotdog-Wraps aus den USA, italienische handgemachte Pasta, ungarische Langos oder Garnelenchips – die Foodtrucks bieten eine bunte Vielfalt an süßen und herzhaften Speisen an. Auch exotische Getränke wie Kaffee mit Ouzo, Mojito oder Käsekuchenschnaps versprechen neue Geschmackserlebnisse. Darüber hinaus gibt es neue Foodtrends wie das Superfood Gerstengras oder proteinreiche Insektensnacks zu entdecken. Im Zentrum der Markthalle lädt der Naschplatz zum Genießen und Verweilen ein. mehr

Internationale Grüne Woche (5)
© Messe Berlin

Halle 5.2a – was Sie schon immer über Fisch wissen wollten

Am neuen Standort in Halle 5.2a geht das Fisch-Informationszentrum e. V. wieder aufs Ganze. Hier können Sie erleben, wie Fische, Krebs- und Weichtiere, die sonst nur in Theken, Truhen oder Dosen vorzufinden sind, von Natur aus aussehen. Sie sind silbern, rot oder braun, gepunktet, gefleckt oder gestreift, mit Zähnen zum Umklappen, mit Zähnen zum Zerknacken von Muscheln, mit Angeln, mit Schwertern, mit Fächern oder mit Stacheln. Von bildschön bis furchterregend tummelt sich eine artenreiche Vielfalt in Meeren, Flüssen und Seen und bietet uns besondere Geschmackserlebnisse. mehr

Halle 25 - HIPPOLOGICA vom 24. – 26. Januar

Schnelle Kutschen, temperamentvolle Pferde und spektakuläre Hindernisse erwarten die Besucher der HIPPOLOGICA vom 24. bis 26. Januar. Dabei treten wie in jedem Jahr die besten Reitsportler aus der Region und einigen umliegenden Bundesländern gegeneinander an.

Alle HIPPOLOGICA-Tickets berechtigen am Tag ihrer Gültigkeit auch zum Besuch der Internationalen Grünen Woche. mehr

Aktualisierung: 23. Dezember 2019