Es bleibt heiß in Berlin

Es bleibt heiß in Berlin

Schwüle Temperaturen, Sonne pur, kaum Regen: Die Hitze dauert in Berlin und Brandenburg auch die kommenden Tage weiter an.

Hitze in Berlin

© dpa

Ein Mann erfrischt sich abends am Wasser des Springbrunnens im Lustgarten.

Eine starke Wärmebelastung und bis zu 34 Grad sind nach Prognosen der Wetterexperten am Dienstag (11. August 2020) zu erwarten. Im Tagesverlauf rechnen die Wetterexperten zudem im Süden Brandenburgs mit einigen Quellwolken und ab Nachmittag mit einzelnen Gewittern. Lokaler Starkregen, kleinkörniger Hagel und Windböen sind nicht ausgeschlossen.

Beständig über 30 Grad in Berlin und Brandenburg

Für den Mittwoch rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit viel Sonne. Die Maximalwerte liegen bei 30 bis 34 Grad, wie die Meteorologen am Dienstag mitteilten. Auch am Donnerstag ist Regen und Abkühlung nicht in Sicht. Nahezu ungestörter Sonnenschein und Höchstwerte von bis zu 35 Grad erwarten die Meteorologen. Für den Freitag kündigte der DWD wieder sonniges und trockenes Wetter an, später können sich vereinzelt Wolkenfelder bilden. Dabei wird es um die 33 Grad warm. Nachmittags und abends bestehe im Westen Brandenburgs eine geringe Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit.
Keime im Badesee
© dpa

Badeseen

Informationen zu Berlins wichtigsten Badeseen und Strandbädern sowie in der Umgebung liegende Cafés, Restaurants und Freizeitmöglichkeiten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 11. August 2020