Die neue Woche startet mit grauem Himmel

Die neue Woche startet mit grauem Himmel

Die neue Woche beginnt in Berlin und Brandenburg teils regnerisch - erst am Donnerstag bleibt es aus Sicht des Deutschen Wetterdienstes (DWD) dann weitgehend trocken.

Wetter

© dpa

Der Berliner Fernsehturm ist mit Skulpturen des Alten Stadthauses unter wolkenverhangenem Himmel zu sehen.

Am Montag (13. Janaur 2020) soll es vor allem am Vormittag und Mittag regnen. Ab den Nachmittagstunden lässt der Regen dann nach und gebietsweise lockert es sich auf. Die Maximalwerte erreichen sechs bis acht Grad. In der Nacht zu Dienstag rechnet der DWD im Süden Brandenburgs zunächst mit Frost und Glätte durch Reif oder überfrierende Nässe. Tagsüber soll es von der Prignitz südostwärts erneut ausbreitenden Niederschlag und eine starke Bewölkung geben. Die Höchstwerte liegen am Dienstag zwischen acht und elf Grad. Die Wetterlage ändert sich am Mittwoch laut Meteorologen kaum, die Temperaturen steigen auf zehn bis zwölf Grad an. Der Donnerstag soll dann heiter und weitgehend trocken werden.
Berlin bei Regen
© dpa

Berlin bei Regen

Wer trotz Regen etwas unternehmen will, findet hier ein paar Anregungen für die Gestaltung eines vielfältigen Schlechtwetterprogramms. mehr

Gewitter über Berlin
© dpa

Wetter in Berlin: 8-Tage-Trend

Die Berlin.de-Wettervorhersage für heute und die nächsten 8 Tage mit den zu erwartenden Temperaturen, Sonnenstunden und Regenstunden. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 13. Januar 2020