Berlin und Brandenburg vor Hitzehöhepunkt

Berlin und Brandenburg vor Hitzehöhepunkt

In Berlin und Brandenburg stehen extrem heiße Tage bevor.

Hitzewelle in der Hauptstadt

© dpa

Unter einem Rasensprenger erfrischen sich bei 35 Grad Celsius vor dem Bundeskanzleramt in Berlin, Jugendliche einer Reisegruppe.

Am Mittwoch (26. Juni 2019) sollen es bis zu 39 Grad werden, bereits am Dienstag steigen die Temperaturen auf 36 Grad, wie der Deutschen Wetterdienst (DWD) mitteilte. Am Dienstag sei es vor allem in den südlichen Teilen Brandenburgs am wärmsten, besonders in den Regionen Fläming und Niederlausitz sowie im Berliner Raum. Der DWD rechnet dabei mit wenigen Wolken und viel Sonnenschein. In der Nacht zu Mittwoch kühlt es sich dann auf 21 bis 17 Grad ab.

Gefahr von Waldbränden immer höher

Mit der Hitze steigt auch Waldbrandgefahr weiter an. Am Dienstag rief das Potsdamer Umweltministerium in sechs von 14 Regionen Brandenburgs die höchste Warnstufe fünf aus - zwei mehr als am Vortag. Neu dazu gekommen sind die Landkreise Märkisch-Oderland und Oberspreewald-Lausitz. In sieben Landkreisen gilt die zweithöchste Warnstufe vier, lediglich im Landkreis Oberhavel herrscht noch eine mittlere Waldbrandgefahr.
Keime im Badesee
© dpa

Badeseen

Informationen zu Berlins wichtigsten Badeseen und Strandbädern sowie in der Umgebung liegende Cafés, Restaurants und Freizeitmöglichkeiten. mehr

Sommer in Berlin
© dpa

10 Tipps für den Sommer in Berlin

Der Sommer lockt den Berliner aus der Reserve und die Stadt zeigt sich von der bunten Seite. Tipps für Urlauber, die Berlin im Sommer von der besten Seite erleben möchten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 25. Juni 2019