Schwere Gewitter: Probleme an Berliner Flughäfen

Schwere Gewitter: Probleme an Berliner Flughäfen

Starker Regen und ein heftiges Gewitter haben für Probleme an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld gesorgt.

Gewitter über Berlin

© dpa

Düstere Wolken ziehen kurz vor einem Gewitter über den Himmel über der Spree.

Die sogenannte Vorfeldabfertigung musste laut eines Sprechers am späten Dienstagabend (11. Juni 2019) bis in den Mittwochmorgen für mehrere Stunden eingestellt werden. Demnach konnten keine Passagiere in die Flugzeuge ein- oder aussteigen, Starts und Landungen seien aber möglich gewesen. Am frühen Mittwochmorgen sei die «Vorfeldabfertigung» wieder aufgenommen worden.
Zunächst war der Flughafen Tegel betroffen, kurze Zeit später auch der Airport in Schönefeld, wie es hieß. Die Sicherheitsmaßnahme sei in etwa zeitgleich an beiden Standorten wieder aufgehoben worden. Betroffen gewesen seien Dutzende Flugzeuge, zur Zahl der Passagiere wurden allerdings keine Angaben gemacht. Daraus resultierende Verzögerungen an den beiden Airports konnte der Sprecher für den Mittwochmorgen nicht ausschließen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 12. Juni 2019