Spätsommer ohne Ende

Spätsommer ohne Ende

Der Super-Sommer will nicht weichen. Segeln und Eis essen liegen weiter im Trend - aber auch Schlittschuhlaufen.

Sonnenschein

© dpa

Die Sonne scheint hinter zwei Sonnenblumen.

T-Shirt und Sandalen mitten im Herbst: Das warme Sommerwetter hat am Wochenende viele Berliner ins Freie gelockt. Am Sonntagnachmittag schipperten noch einmal zahlreiche Freizeitkapitäne mit ihren Segel- und Motorbooten über die Seen in Berlin und Brandenburg. Die Eigentümerin eines Eisladens in Moabit berichtete: «Wir werden überrannt.» Eigentlich habe sie gedachte, die Saison sei vorbei, sagte Marion Schmid. Stattdessen werde nachproduziert.

Schlittschuhlaufen in kurzer Hose

Am Samstag und am Sonntag erreichten die Temperaturen in Berlin und Brandenburg 26 Grad. Während die Sonne kräftig schien, zogen am Samstag die ersten Besucher im Horst-Dohm-Eisstadion in Berlin-Charlottenburg ihre Runden. Einige kamen in kurzer Hose. Der Schichtleiter des Eisstadions zeigte sich mit dem Auftakt zufrieden. Die Saison läuft bis 24. Februar. Sogar an Silvester und Neujahr sollen sich Schlittschuhläufer dort vergnügen können.

Viel Sonne zum Wochenanfang

Die neue Woche startet auch sommerlich. Der Deutsche Wetterdienst erwartet Temperaturen bis 25 Grad und viel Sonnenschein.
Kirschblüten Norwegerstraße
© dpa

Wetter in Berlin

Das aktuelle Wetter in Berlin mit Vorhersagen, Regenradar und weiteren Wetterdaten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 15. Oktober 2018