Freibäder rufen Sommerverlängerung aus

Freibäder rufen Sommerverlängerung aus

Wegen des schönen Wetters verlängern vier Berliner Freibäder ihre Saison über das geplante Ende am kommenden Sonntag hinaus.

Prinzenbad in Kreuzberg

© dpa

Badegäste im Prinzenbad im Stadtbezirk Kreuzberg (Archiv)

Das Sommerbad Wilmersdorf bleibt am längsten offen, bis einschließlich zum 23. September, teilten die Berliner Bäder-Betriebe am Mittwoch (12. September 2018) mit. Die Sommerbäder Kreuzberg und Seestraße haben demnach bis einschließlich 21. September geöffnet, das Strandbad Wannsee bis zum 22. September.

Bäder schließen am Donnerstag früher

Grund für den verlängeren Freibad-Spaß sei «der Sommer, der scheinbar nicht endet und in dem es so gut wie nicht regnet», sagte ein Sprecher. Am Donnerstag schließen die meisten Bäder allerdings ausnahmsweise schon um 16.00 Uhr. Auch das hat mit dem Sommer zu tun: Die Mitarbeiter der Bäder-Betriebe feiern dann ihr Sommerfest.
Freibad Plötzensee
© dpa

Freibäder

Vom Wannsee in Zehlendorf bis zum Badeschiff in der Spree: Freibäder in Berlin sorgen bei sommerlicher Hitze für Abkühlung. Eine Übersicht mit Adressen, Anfahrt und Telefonnummern. mehr

Sommer in Berlin 2018
© dpa

Fotos: Sommer in Berlin

Es ist Sommer in Berlin. Die Berliner und Stadtbesucher tummeln sich in der Hauptstadt und freuen sich über gut gelaunte Menschen und spektakuläre Sonnenuntergänge. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 12. September 2018