Inhaltsspalte

Im Fokus - Volkshochschule Reinickendorf

VHS Reinickendorf
Bild: VHS

Wir legen Ihnen diese Angebote ans Herz, weil sie mit Herz geplant wurden und zudem den Kopf ansprechen.

Neues lernen

Am 19. November ist der Welttoilettentag!

Ganz klar, dass die Volkshochschule auch dafür den passenden Kurs hat. Anhand von Kompost-Toiletten beschäftigen sich die Teilnehmenden mit schonenden Ressourcen, globaler Gerechtigkeit und sanitärer Versorgung – perfekt, um ökologische Kreisläufe besser zu verstehen.
Termine: 19. und 20. November 2021 – hier klicken für weitere Details.

Kritisch auseinandersetzen

altes Trabbi-Graffiti an der Eastside-Gallery
Bild: sehbaer_nrw - Fotolia.com

60. Jahre Mauerbau, Tag der Einheit am 3. Oktober und der ehemalige Tag der Republik am 7. Oktober …

… genug Anlässe, um diese Kursreihe zu besuchen: „Das Ende der DDR: Ein anderer Blick auf die Wende und ihre Folgen“. Wer waren die Widerständler eigentlich? Was für Alternativen hätte es damals noch gegeben? Und was übersehen wir, wenn wir nur bestimmte Geschichtsdetails beachten?
Hier finden Sie mehr Infos zur kritischen Auseinandersetzung mit (ost-)deutscher Geschichte, die von der Historikerin und Politikwissenschaftlerin Lisa Wildenhain geleitet wird und ab dem 25.Oktober läuft.

Begeistert ausprobieren

Die Volkshochschulen Neukölln, Steglitz-Zehlendorf und Reinickendorf bieten ein tolles Ferienprogramm.

Der „talentCAMPus“ verfolgt dabei zwei Ziele:
  • Kinder & Jugendliche – unabhängig ihrer sozialen Herkunft – in den Ferien für Kunst und Kultur zu begeistern. Und das mit wunderbaren Projektpartnern wie hier im Bezirk mit dem Familienzentrum Haus am See oder dem Haus der Jugend Fuchsbau.
  • Mit Spaß zusätzliche Lernmöglichkeiten anzubieten, um die Bildung in diesen Bereichen zu verbessern – gerade nach Schulausfällen.

Viele der Angebote sind frühzeitig ausgebucht. Bei Interesse gleich bei der jeweiligen Volkshochschule melden, um noch Plätze zu ergattern. Damit die Schauspieler, Tierforscherinnen, Tänzer und Moderatorinnen von Morgen nicht unentdeckt bleiben …