Besuch des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF)

08.11.2019

Am 08.11.2019 besuchten die Trainer und Trainerinnen des Fachgebietes „Interkulturelle Kompetenz“ das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten in der Darwinstraße 14 – 18.

In diesem Hauptstandort des LAF (weitere Standorte sind in der Bundesallee und in der Orianienburger Straße) ist das Leistungszentrum sowie der Sozialdienst untergebracht. Die Pressesprecherin, Frau Monika Hebbinghaus, führte durch das Gebäude und erläuterte Aufbau und Funktionsweise dieser Behörde.

Da sie seit Beginn der Flüchtlingskrise in diesem Bereich tätig ist, konnte sie immer wieder einen Rückblick auf die Bedingungen in den Jahren 2014/2015 geben. Besonders die Bedingungen in den Hangars in Tempelhof schilderte sie aus eigenem Erleben, allein dort waren in 2015 gleichzeitig 2.700 Geflüchtete untergebracht. Auch die Arbeit der Integrationslotsen konnte kennengelernt werden. Sie begleiten die Geflüchteten, z.B. bei der Wohnungssuche, sind Ansprechpartner/Ansprechpartnerin bei allen Problemen und vermitteln bei Sprachproblemen. Ihr Leitsatz:„Man muss in Kommunikation investieren, um Konflikte zu minimieren“ kann sicherlich auch in anderen Bereichen angewandt werden.

We LAF you Tüte
Bild: Verwaltungsakademie Berlin