Kooperationspartnerinnen

Der Berliner Unternehmerinnentag 2018 ist eine Veranstaltung der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe. Er findet in Kooperation mit der Investitionsbank Berlin und der Industrie- und Handelskammer zu Berlin statt.

Investitionsbank Berlin

Logo Ibb
Bild: Ibb

Die Investitionsbank Berlin (IBB) ist die Förderbank des Landes Berlin mit den Geschäftsbereichen Wirtschafts- und Immobilienförderung.

In der Wirtschaftsförderung setzt die IBB vor allem auf darlehensbasierte und beteiligungsorientierte Finanzierungen, die im Rahmen revolvierender Förderfonds angeboten werden. Zuschüsse ergänzen das Produkt-
angebot in einigen Programmen, vor allem bei der Investitionsförderung.

Eine umfassende Finanzierungsberatung rundet das Angebotsspektrum ab.
Besonderes Augenmerk legt die IBB auf kleine und mittelständische Unternehmen,
die in den Berliner Clustern

• Gesundheitswirtschaft
• Informations- und Kommunikationstechnologie, Medien, Kreativwirtschaft
• Optik
• Verkehr, Mobilität und Logistik
• Energietechnik

tätig sind.

Es ist Ziel der IBB, Unternehmen in jedem Stadium des Unternehmenslebenszyklus von der Gründung über das Wachstum bis zur Konsolidierung, das passende Finanzierungsangebot anbieten zu können.

Im Geschäftsfeld Immobilien liegen die Schwerpunkte bei der Förderung der Energieeffizienz und Maßnahmen zur Begleitung der demografischen Entwicklung. Hinzu kommen die nachhaltige Unterstützung des Landes Berlin und der Berliner Wohnungswirtschaft im Rahmen einer integrierten Stadtentwicklung.

Kontakt:
Investitionsbank Berlin
Bundesallee 210 | 10719 Berlin
Telefon: 030 212 547 47 (Hotline Wirtschaftsförderung)
Telefax: 030 212 520 20
E-Mail: wirtschaft@ibb.de
Webseite: www.ibb.de

Industrie- und Handelskammer zu Berlin

IHK Berlin - Logo
Bild: IHK Berlin

Erste Anlaufstelle für Gründerinnen in der IHK ist das StarterCenter Berlin.

Hier werden im Rahmen einer kostenlosen Einstiegsberatung erste Fragen rund um eine Existenzgründung beantwortet. Darüber hinaus, sei es bei Fragen zur Finanzierung, zur Rechtsform oder zur Branche, kann die IHK mit Rat und Tat – auch nach der Gründung – zur Seite stehen.

Ein weiterer Service besteht in der Gründungswerkstatt Berlin, einem kostenfreien Onlinetool, das die Erstellung eines Businessplans unterstützt. Zusätzlich steht Ihnen ein persönlicher Tutor bei auftretenden Fragen mit Rat und Tat zur Seite.

Eine Alternative zu einer Neugründung kann die Übernahme eines Unternehmens sein. Unter www.nexxt-change.org finden Sie eine Übersicht von Unternehmen, die eine Nachfolgerin suchen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter www.ihk-berlin.de/nachfolge.

Neben einem persönlichen Gespräch haben Sie als Gründerin und Unternehmerin auch die Möglichkeit, auf eine Vielzahl interessanter Merkblätter, stets aktuelle Newsletter und einen umfangreichen Internetauftritt unter www.ihk-berlin.de zurückzugreifen.

Kontakt:
IHK Berlin
Fasanenstraße 85
10623 Berlin
Telefon: 030 315 10 0
Telefax: 030 315 10 166
E-Mail: service@berlin.ihk.de
Webseite: www.ihk-berlin.de

Auch in diesem Jahr unterstützen uns weitere Institutionen und namhafte Netzwerke bei der Programmplanung.

Handwerkskammer Berlin

Handwerkskammer Berlin
Bild: Handwerkskammer Berlin

Die Handwerkskammer Berlin ist eine Selbstverwaltungseinrichtung in der rund 30.000 Betriebe des Handwerks und des handwerksähnlichen Gewerbes organisiert sind. In der Summe bieten unsere Mitgliedsbetriebe 180.000 Erwerbstätigen einen Arbeitsplatz und mehr als 13.000 Auszubildenden eine berufliche Perspektive. Die Handwerkskammer ist ein moderner Dienstleister und setzt sich für die Interessen und Belange ihrer Mitglieder-Frauen wie Männer-ein. Darüber hinaus führt die Handwerkskammer Berlin zahlreiche Aktivitäten durch, um Mädchen für handwerklich-technische Berufe zu begeistern und um Frauen mit Verantwortung im Handwerk zu stärken.

Kontakt:
Handwerkskammer Berlin
Blücherstraße 68
10961 Berlin
Telefon: 030 259 0301
Telefax: 030 259 032 35
E-Mail: info@hwk-berlin.de
Webseite: www.hwk-berlin.de

Verband deutscher Unternehmerinnen e.V. (VdU)

VdU_Logo_Website
Bild: VdU

Der VdU vertritt seit 1954 als Wirtschaftsverband branchenübergreifend die Interessen von Unternehmerinnen und repräsentiert aktuell über 1.700 frauengeführte, insbesondere mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung. Die Mitglieder des VdU erwirtschaften zusammen einen Jahresumsatz von 85 Milliarden Euro und beschäftigen 500.000 Menschen.

Kontakt:
Verband deutscher Unternehmerinnen e.V. (VdU)
Glinkastraße 32
10117 Berlin
Telefon: 030 2005 9190
Telefax: 030 2005 9192 00
E-Mail: info@vdu.de
Webseite: www.vdu.de

economista e.V. - Existenzgründungskurse für Frauen

economista e.V. Logo
Bild: economista e.V.

Existenzgründungskurse für Frauen
Selbstbestimmt & nachhaltig die eigene berufliche Existenz aufbauen!
Wir geben Ihnen Raum und Zeit, sich intensiv mit Ihrer Idee und Ihrem Konzept auseinander zu setzen.

www.economista.de

Gründerinnenzentrale - Navigation in die Selbständigkeit

Gründerinnenzentrale e.V.
Bild: Gründerinnenzentrale e.V.

Erstanlaufstelle für Existenzgründerinnen in Berlin
Träger: Gründerinnenzentrale e.V.

Die Gründerinnenzentrale – Navigation in die Selbständigkeit bietet folgende Beratungsangebote an:

  • Individuelle Orientierungsgespräche, Unterstützung bei der Planung der ersten Schritte und gezielte Benennung frauenfreundlicher, empfehlenswerter Beratungseinrichtungen und Institutionen in Berlin,
  • vielfältige Veranstaltungen für Gründerinnen: Gründerinnenstammtisch, Gründerinnenfrühstück, monatlich stattfindende Themenabende, Netzwerkabend, Fachforen
  • Erfolgsteams und Kompetenzteams zur gegenseitigen Unterstützung
  • Monatlich erscheinender Newsletter (Gründerinnenbrief) per E-Mail.

Weitere Informationen finden Sie auf der aktuellen Webseite.
www.gruenderinnenzentrale.de

Landesverband Berlin Unternehmerfrauen im Handwerk e.V. (UFH e.V.)

UFH Logo
Bild: UFH

Der Landesverband Berlin UFH ist das Netzwerk weiblicher Führungskräfte im Handwerk. Wir wollen die Position von unternehmerisch aktiven Frauen im Handwerk stärken und sichtbar machen. Unsere Gewerke übergreifenden Aktivitäten bieten Raum zum Netzwerken auf Augenhöhe sowie einen unternehmerischen und persönlichen Mehrwert.

Wenn Sie eine selbständige Unternehmerin oder als Frau im Handwerk tätig sind, sprechen Sie uns am Stand der 9. Berliner Unternehmerinnentage einfach an. Profitieren Sie von den umfassenden Kompetenzen unserer Mitglieder und werden Sie mit uns eine Unternehmerfrau im Handwerk.

Aktuelle Projekte:
- „Zukunftswerkstatt Handwerk“
- „Frauen stärken das Handwerk – 125 Wege und Chancen“
- Initiative „Handwerk für Mädchen“
- Arbeitskreis „Frauen im Handwerk“ der Handwerkskammer Berlin

Der Bundesverband UFH als Verband der weiblichen Führungskräfte im Handwerk vertritt knapp 6.000 Mitglieder in 160 Arbeitskreisen. Er ist damit einer der stärksten Frauen-Wirtschaftsverbände
in Deutschland und mit der Mitgliedschaft beim Verband Frauen europäischer Mittel- und Kleinbetriebe (FEM Europe e.V.) in Brüssel bietet er Kontakte zu unseren Kolleginnen in Europa.

Lernen Sie uns kennen. Weitere Infos: www.ufh-berlin.de

Schöne Aussichten Verband selbständiger Frauen e.V.

Schöne Aussichten Verband selbständiger Frauen e.V.
Bild: Schöne Aussichten Verband selbständiger Frauen e.V.

Schöne Aussichten e.V. vertritt als bundesweites Netzwerk vor allem die Interessen von Freiberuflerinnen, Einzelunternehmerinnen und von Frauen geführten Betrieben. Der 1991 gegründete Verband ist heute mit ca. 400 Mitfrauen in 6 Regionen bundesweit organisiert und begeht in diesem Jahr sein 25 jähriges Bestehen.

Im Regionalverband Berlin – Brandenburg engagieren sich Unternehmerinnen aus den verschiedensten Branchen. Als lebendiges Netzwerk treffen sie sich regelmäßig, stellen sich und ihre Arbeit vor und diskutieren Fragen zur Selbstständigkeit. In lockerer Runde entstehen so neue Kontakte, Kooperationen oder interessante Projekte in und für die Region.

Bei Schöne Ausschichten finden Sie Veranstaltungen zu Themen, die für Selbstständige wichtig sind. Und das in ganz verschiedenen Formaten: Vorträge und Netzwerkabende gehören ebenso dazu, wie die beliebten Lunching Ladies und andere Special-Events.

www.schoene-aussichten.de

Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI)

VBKI_Logo_Website
Bild: Verein Berliner Kaufleute und Industrieller e.V.

Der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) gehört zu den ältesten und angesehensten Wirtschaftsinstitutionen in Deutschland. Seit seiner Gründung 1879 begleitet er den Wandel Berlins und setzt sich für die Zukunft der Stadt ein. Seine gegenwärtig mehr als 2.200 Mitglieder verbindet der Wunsch, etwas in und für Berlin zu bewegen.

In seinem leistungsfähigen NETZWERK bringt der VBKI die Entscheider der Stadt zusammen und schafft Raum für den Austausch von Kontakten, Erfahrungen und Ideen. Als Verfechter eines verantwortungsvollen Unternehmertums fördert er eine Vielzahl von gemeinnützigen Projekten – und agiert so als SCHRITTMACHER für die Stadt.

Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bündeln ihren Sachverstand in zahlreichen Arbeitsgremien. In diesen kleinen DENKFABRIKEN entstehen Antworten auf die Frage, wie Stadt und Region auf aktuelle und künftige Herausforderungen reagieren können. Dabei verstehen wir uns als Partner von Politik und Öffentlichkeit: Auf mehr als 100 Veranstaltungen im Jahr diskutieren wir unsere Arbeitsergebnisse und treiben gemeinsam mit klugen Köpfen den Gedankenaustausch voran. So haben wir uns zu einem wichtigen Impulsgeber und FORUM für Berlin entwickelt.

vbki.de