Inhaltsspalte

Bodennahes Ozon 1992

Karten

03.06.1 Entstehung - Abbau

Link zu: 03.06.1 Entstehung - Abbau
Bild: Umweltatlas Berlin

Die Ozonverhältnisse (O3) unterscheiden sich bodennah und in den höheren Atmosphärenschichten grundlegend. Die Abbildung verdeutlicht die natürlichen Entstehungs-, Transport- und Abbauprozesse in Abhängigkeit von der Entfernung zur Erdoberfläche. Weitere Informationen

03.06.2 Mittlerer Tagesgang an Sommertagen 1992

Link zu: 03.06.2 Mittlerer Tagesgang an Sommertagen 1992
Bild: Umweltatlas Berlin

Ein mittlerer Tagesgang der Ozonkonzentration (O3) zeigt eine starke Abhängigkeit vom Messort und der Messhöhe. Es werden drei Bodenstationen mit einem Messgerät auf dem Funkturm in Frohnau in 324m Höhe verglichen. Nachts wirken sich die Abbauprozesse in der Höhe kaum aus, am Tage steigt mit zunehmender Sonneneinstrahlung die bodennahe O3-Konzentration steil an. Weitere Informationen

03.06.3 Überschreitung von Richtwerten 1992

Link zu: 03.06.3 Überschreitung von Richtwerten 1992
Bild: Umweltatlas Berlin

Es wird die mittlere räumliche Verteilung der Ozonkonzentration in Berlin dargestellt. Ausgewählt wurden die Tage mit Überschreitung von Schwellenwerten an den einzelnen Stationen des Berliner Luftgütemessnetzes. Um die Abhängigkeit der Ozonbelastung von der Stickoxidemission deutlich zu machen, wird auch diese dargestellt. Weitere Informationen

03.06.4 Einfluß des Ferntransports am 7.8.92 (gering) und am 8.8.1992 (hoch)

Link zu: 03.06.4 Einfluß des Ferntransports am 7.8.92 (gering) und am 8.8.1992 (hoch)
Bild: Umweltatlas Berlin

Anhand der Herkunft der ‚Luftpakete‘ an zwei unterschiedlichen Sommertagen 1992 wird die unterschiedlich starke Bedeutung des großräumigen Luftmasseneinflusses auf die lokale bodennahe Ozonkonzentration verdeutlicht. Weitere Informationen

03.06.5 Wechselbeziehungen verschiedener Parameter am 7.8.92 und am 8.8.1992

Link zu: 03.06.5 Wechselbeziehungen verschiedener Parameter am 7.8.92 und am 8.8.1992
Bild: Umweltatlas Berlin

Die Grafik zeigt den Verlauf verschiedener Messwerte am 7. und 8. August 1994. An den meteorologischen Größen, die allesamt an einer Messstelle in Schöneberg registriert wurden, sind der unterschiedliche Luftmassencharakter an beiden Tagen sowie der jeweilige Ferntransport-Effekt abzulesen. Weitere Informationen

03.06.6 Höchste Halbstunden - Mittelwerte am 7.8.92 und 8.8.1992

Link zu: 03.06.6 Höchste Halbstunden - Mittelwerte am 7.8.92 und 8.8.1992
Bild: Umweltatlas Berlin

Die Karte zeigt die maximalen Halbstundenwerte an den mit Ozongeräten ausgerüsteten Stationen des Berliner Luftgüte-Messnetzes an zwei aufeinanderfolgenden Augusttagen 1992. Unabhängig vom Ort der Messstelle wird nochmal der signifikante Anstieg der Ozonwerte vom 7. auf den 8.8. deutlich. Weitere Informationen