Inhaltsspalte

Temperatur- und Feuchteverhältnisse in mäßig austauscharmen Strahlungsnächten 1992

Karten

04.04.1 Lufttemperatur (°C)

Link zu: 04.04.1 Lufttemperatur (°C)
Bild: Umweltatlas Berlin

Die Temperaturunterschiede innerhalb eines Stadtgebietes fallen in Strahlungsnächten bei schwachen bis mäßigen Winden erheblich höher aus als im langjährigen Mittel. Die Überwärmung der Stadt gegenüber dem Umland und auch kleinräumige lokalklimatische Effekte innerhalb der Stadt zeigen sich dann ausgeprägter als im langjährigen Mittel. Weitere Informationen

04.04.2 Relative Luftfeuchte (%)

Link zu: 04.04.2 Relative Luftfeuchte (%)
Bild: Umweltatlas Berlin

Die klimatischen Unterschiede innerhalb eines Stadtgebietes fallen in Strahlungsnächten bei schwachen bis mäßigen Winden erheblich höher aus als im langjährigen Mittel. Die Verteilung der relativen Feuchte als Zeigerwert für den Sättigungsgrad der Luft mit Wasserdampf verhält sich in vielen Bereichen der Stadt umgekehrt proportional zur Temperatur. Weitere Informationen

04.04.3 Relative Äquivalenttemperatur (°C)

Link zu: 04.04.3 Relative Äquivalenttemperatur (°C)
Bild: Umweltatlas Berlin

Als Maß für die Schwülebelastung der Atmosphäre bietet sich bei Bezug auf Messdaten die Äquivalenttemperatur an, die sich zusammensetzt aus der Lufttemperatur und der latenten Wärme, die bei der Kondensation des vorhandenen Wasserdampfgehaltes verfügbar wäre. Die Verteilung des Indikators weist eine große Abhängigkeit von der Flächennutzung auf. Weitere Informationen

04.04.4 Meßrouten und Meßstationen

Link zu: 04.04.4 Meßrouten und Meßstationen
Bild: Umweltatlas Berlin

Die Karte zeigt alle im Zeitraum von 1981 bis 1983 genutzten messtechnischen Daten aus dem Untersuchungsprogram der TU Berlin, Fachgebiet Klimatologie. Es werden alle Meßrouten und Klimastationen dargestellt als Datengrundlage verwendet wurden. Aus Gründen der Übersichtlichkeit fehlen lediglich kleinere Ergänzungsstrecken. Weitere Informationen