Drei Löwenkinder haben neues Zuhause im Berliner Zoo

Drei Löwenkinder haben neues Zuhause im Berliner Zoo

In das neue Raubtierhaus im Berliner Zoo sind am 19. November 2020 drei kleine Löwen eingezogen.

  • Löwen (1)© dpa
    Der Löwe Mateo hat nun mit zwei weiteren Löwen im Berliner Zoo seine neue Heimat.
  • Löwen (2)© dpa
    Löwin Hanna
  • Leipziger Löwen-Trio nach Berlin umgezogen© dpa
    Die undatierte Aufnahme zeigt die Löwin Elsa.
Lange waren in Berliner Zoo keine Löwen mehr zu sehen. Seit Donnerstag (19. November 2020) können Besucher nun wieder den König der Tiere im Zoo Berlin erleben. Drei kleine Löwen aus dem Leipziger Zoo haben im umgebauten Raubtierhaus ein neues Zuhause gefunden. Elsa, Hanna und Mateo sind am 25. und 26. Dezember 2019 geboren und bilden zusammen ein kleines Rudel.

Löwen können Ende November besucht werden

Die neues Berliner Löwen haben auf der 1.400 Quadratmeter großen Anlage ausreichend Platz zum Toben und Spielen. Bis sich die drei Neuzugänge des Zoos eingelebt haben, werden sie sich ausschließlich im Innenbereich der Anlage aufhalten. Besucher können voraussichtlich Ende November einen ersten Blick auf die drei Löwenkinder werfen.

Zwei Tiere des Fünflings-Wurfs gestorben

Die Löwen stammen aus einem Fünflings-Wurf. Zwei der Tiere waren jedoch gestorben, nachdem sie von der Mutter Kigali attackiert worden waren. Danach hatte sich der Löwenkater Majo um die Erziehung des Trios gekümmert. Nach dem Auszug des Löwen-Nachwuchses sollen Majo und die Löwin Kigali in Leipzig wieder als Paar zusammenleben.

Aktualisierung: 20. November 2020