Wo man in Berlin schon baden kann

Wo man in Berlin schon baden kann

Die Freibadsaison beginnt in Berlin üblicherweise erst Anfang Mai. An einigen Orten kann man trotzdem schon das kühle Nass genießen.

Anbaden im Wannsee

© dpa

30.03.2018, Berlin: Zahlreiche Wagemutige rennen bei der Eröffnung der Freibädersaison im Strandbad Wannsee ins Wasser.

Berlin genießt derzeit schönstes Frühlingswetter: Am Sonntag, den 08. April 2018 überschreiten die Temperaturen voraussichtlich bereits die 20-Grad-Marke. Wer so früh im Jahr schon ein erfrischendes Bad unter freiem Himmel nehmen möchte, muss sich allerdings mit den wenigen bereits geöffneten Strandbädern begnügen. Am 30. März öffnete das Strandbad Wannsee, am 08. April startet das Strandbad Jungfernheide in die Saison. An den Berliner Seen liegen außerdem zahlreiche öffentliche Naturstrände und Badestellen. Auch bei angenehm warmer Luft ist allerdings das Wasser aufgrund der kühlen Temperaturen im März noch sehr kalt. Am Strandbad Wannsee erreichte es zur Eröffnung nur sechs Grad.

Wann beginnt die Freibadsaison in Berlin?

Die Berliner Bäder-Betriebe, die in der Hauptstadt die meisten Freibäder betreiben, haben ihren Saisonstart noch nicht bekanntgegeben. Meist beginnt die Badesaison dort Ende April oder Anfang Mai, einige Bäder öffnen aufgrund von Sanierungsarbeiten jedoch auch erst im Juni. Wann genau die einzelnen Bäder in die Badesaison 2018 starten, hängt nicht zuletzt auch von der Wetterlage ab.
Freibad Plötzensee
© dpa

Freibäder

Vom Wannsee in Zehlendorf bis zum Badeschiff in der Spree: Freibäder in Berlin sorgen bei sommerlicher Hitze für Abkühlung. Eine Übersicht mit Adressen, Anfahrt und Telefonnummern. mehr

Frühling in Berlin
© dpa

Wetter am Wochenende

Wie wird das Wetter am kommenden Wochenende in Berlin? Die aktuelle Vorhersage für Freitag, Samstag und Sonntag. mehr

Quelle: Berlin.de

| Aktualisierung: 4. April 2018