Stadtführungen von Senioren: Mit Erfahrung gut

Stadtführungen von Senioren: Mit Erfahrung gut

Berliner Senioren zeigen Touristen ihre Stadt - aus einer ganz persönlichen Perspektive.

  • Stadtführer mit Geschichte© dpa
    Die Architektur von Industriebauten: Dieses Thema ist das Steckenpferd von Stadtführer Jürgen Drömmer (l).
  • Berlin-Kenner© dpa
    Jürgen Drömmer (76) führt vor allem durch die Berliner Stadtviertel Friedenau und Siemensstadt - hier kennt er sich mittlerweile bestens aus.
Brandenburger Tor, Reichstagsgebäude und Fernsehturm sind hier Nebensache. Der Verein «Stadtführungen mit Erfahrungswissen» bietet in vielen Stadtvierteln Touren abseits der üblichen Touristenattraktionen an. Es geht durch Kreuzberg, Steglitz, Marzahn, Friedrichshain oder den Berlins historische Mitte: Was ist dran am Mythos Prenzlauer Berg? Welche Geschichten verbergen sich hinter den Fassaden und Zäunen von Kastanienallee und Bremer Höhe? Was lässt sich abseits der Prachtstraße Unter den Linden entdecken?

Führungen durch die persönliche Stadtgeschichte

Die Führungen sind bewusst persönlich gehalten: Die Senioren-Stadtführer zeigen, wo sie aufgewachsen sind, wo sie gearbeitet haben und was sie mit ihren Stadtteil verbindet. So wird Stadtgeschichte lebendig und der Alltag und das Leben in der Großstadt rücken in den Mittelpunkt.

Projekt Erfahrungswissen älterer Menschen

Die Führungen finden immer Dienstag, Mittwoch und Donnerstag um 10.30 Uhr statt und dauern etwa 1 ½ bis 2 Stunden. Der Kostenbeitrag je Führung beträgt 3,- Euro pro Person.
Mehr zum Programm auf der Website: http://www.berlinstadttouren.de/

Die Senatsverwaltung für Soziales unterstützt das Projekt im Rahmen des Programms "Erfahrungswissen älterer Menschen".

Fotostrecke:

  • Brandenburger Tor© dpa
    Berlins Top 20

Quelle: berlin.de/dpa

| Aktualisierung: 2. September 2015