Jump

Jump

Jump vermietet E-Bikes nach dem Sharing-Prinzip in der Berliner Innenstadt. Bisher nur an ausgewählte Kunden.

Leihfahrräder Jump Berlin

© dpa

Mit den Elektrorädern von Jump können auch weitere Strecken innerhalb Berlins zurückgelegt werden, schließlich haben die neonroten Fahrräder eine Tretunterstützung. Je stärker in die Pedale getreten wird, umso größer ist die Unterstützung durch den Motor des Fahrrads. Das ermöglicht das entspannte Zurücklegen auch weiterer Strecken in Berlin. Die E-Bikes erreichen eine Geschwindigkeit von bis zu 25 Km/h.
Jump gehört zum Unternehmen Uber und hat in Berlin im Jahr 2018 erste Elektro-Leihfahrräder aufgestellt. Diese Räder befinden sich vorrangig im Prenzlauer Berg und stehen momentan nur ausgewählten Kunden zur Verfügung. Das Unternehmen ist mit Jump in einer Testphase in der Hauptstadt. An einer Nutzung der Räder Interessierte können sich auf der Homepage auf eine Warteliste setzen lassen.

Das Fahrradverleihsystem Jump: Anmeldung

Die Elektrofahrräder werden über die Uber-App ausgeliehen, die sich kostenlos herunterladen geladen werden kann. Ein zur Verfügung stehendes Fahrrad kann über einen integrierten GPS-Sensor und die App gefunden werden. Ist das gewünschte Elektrorad über die App reserviert, wird dem Kunden eine Nachricht mit einem Code zugeschickt um das Schloss zu entsperren. Der PIN kann über eine Tastatur am Hinterrad eingegeben werden. Ist das Zahlenschloss mit dem PIN entriegelt, kann es einfach abgezogen werden. Dann kann es losgehen.

Ausleihe und Tarife

Die Räder von Jump kosten einen Euro für die ersten 20 Minuten, anschließend fallen für jede weitere Minute zehn Cent an. Die Zeit läuft, sobald das E-Bike über die App reserviert wurde. Die Räder können zwischendurch eine Stunde geparkt werden. In dieser Parkzeit fallen keine Kosten an. Sollte das Fahrrad außerhalb des Servicegebiets wieder abgestellt werden, kostet dies eine Gebühr von fünf Euro extra.

Rückgabe der Leihfahrräder

Die Rückgabe der Elektro-Fahrräder erfolgt stationsunabhängig an einem öffentlichen Fahrradständer innerhalb des Jump-Servicegebietes. Hierzu wird das Rad mit dem Bügelschloss gesichert.
Radfahren in Berlin
© dpa

Fahrrad

Alle Infos rund ums Fahrrad: Fahrradtypen, Tipps zu Fahrradkauf, Reparatur und Pflege, Sicherheit, Verkehrsrecht und mehr

Aktualisierung: 11. April 2019