Byke

Byke

Die stationslos ausleihbaren Fahrräder des Anbieters Byke sollen vor allem kurze Wege im Innenstadtbereich Berlins vereinfachen.

Byke

© Byke Mobility GmbH

Fahrräder des Bikesharing-Anbieters Byke.

Seit Dezember 2017 ist der Bikesharing-Anbieter Byke mit Leihrädern im Free-Floating-Prinzip in Berlin vertreten. Das Unternehmen aus Deutschland bietet einfach ausgestattete Fahrräder für die "letzte Meile" und kurze Strecken an.

Fahrradverleih Byke: Anmeldung

Zum Ausleihen der Byke-Fahrräder ist die Byke-App auf dem Smartphone notwendig, die für iPhones und Android-Handys verfügbar ist. Nach dem Download der App müssen sich neue Nutzer zunächst registrieren. Anschließend können über App mithilfe einer Kartenfunktion freie Byke-Fahrräder in der Nähe gesucht werden. Zum Entsperren des Fahrrads müssen die Ortungsfunktion und das Bluetooth des Smartphones angeschaltet sein. Scannt man den QR-Code am hinteren Schutzblech des Byke-Fahrrads mit der App ein oder gibt die Nummer des Fahrrads ein, wird es automatisch aufgeschlossen.

Ausleihe und Tarife

Die Abrechnung der Fahrtkosten erfolgt im 30-Minuten-Takt, wobei die minimale Mietdauer 30 Minuten beträgt. Gezahlt wird nur die Miete selbst, ein Grund- oder Registrierungsgebühr gibt es nicht. Die Bezahlung funktioniert entweder für jede Miete einzeln oder über ein Guthaben in der Byke-App. Lädt man sein Guthaben auf, erhält man von Byke einen Bonus. Neben dem 30-Minuten-Tarif gibt es auch Tages-, Monats- und Jahresabonnements, bei denen eine mehrmalige Nutzung pro Tag eingeschlossen ist.

Stationslose Rückgabe

Innerhalb des Verleihgebietes, das Anfang 2018 hauptsächlich den Berliner Innenstadtbereich abdeckte, können die Byke-Fahrräder an jedem öffentlichen Platz abgestellt werden. Die Ausleihe wird beendet, indem man einen Hebel am Schloss des Fahrrads drückt. Das Abstellen an privaten Plätzen wie eingezäunten Geländen, Wohnanlagen oder Tiefgaragen ist nicht gestattet. Außerdem sollten Nutzer darauf achten, dass abgestellte Fahrräder keine Hindernisse darstellen oder den Verkehr behindern. Empfohlen wird das Abstellen in der Nähe öffentlicher Fahrradständer sowie an Bushaltestellen und Bahnhöfen. Bei Rückgabe außerhalb des Geschäftsgebietes können zusätzliche Kosten entstehen.

Besonderheiten der Byke-Fahrräder

Die Leihräder von Byke sind mit einem Fahrradkorb vorne, Licht und einer 3-Gang-Schaltung ausgestattet. Durch die Verwendung von Vollgummireifen können keine "Platten" auftreten, die Räder sind jedoch relativ schwer.
Radfahren in Berlin
© dpa

Fahrrad

Alle Infos rund ums Fahrrad: Fahrradtypen, Tipps zu Fahrradkauf, Reparatur und Pflege, Sicherheit, Verkehrsrecht und mehr

Aktualisierung: 5. April 2018