Betrunken durch Neukölln gefahren: 14 Autos beschädigt

Betrunken durch Neukölln gefahren: 14 Autos beschädigt

Ein mutmaßlich betrunkener Autofahrer hat laut Polizei mit einem Mietwagen eine Reihe von Unfällen in Berlin-Neukölln verursacht.

Blaulicht

© dpa

Der 22-Jährige sei am Freitagabend (12. November 2021) mit seinem Wagen mit zahlreichen Autos zusammengestoßen, teilte die Polizei mit. Insgesamt seien dabei 14 Fahrzeuge beschädigt worden. Eine Notärztin, deren Rettungsfahrzeug ebenfalls gerammt worden war, wurde leicht verletzt, musste aber nicht behandelt werden.
Nach den Angaben vom Samstag floh der unverletzte 22-Jährige mit seinem Beifahrer zunächst zu Fuß vom Tatort. Kurz darauf sei er in seiner Wohnung gestellt worden. Ein Atemalkoholtest habe bei ihm einen Wert von einem Promille ergeben. Den Mietwagen habe er sich ersten Erkenntnissen zufolge betrügerisch angeeignet. Die Polizei ermittelt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter Alkoholeinfluss, fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort gegen den Mann.
Neukölln - Rund um den Körnerpark
© Franziska Delenk

Nachrichten aus Neukölln

Nachrichten aus Neukölln: Von Themen wie Stadtentwicklung, Polizeimeldungen bis hin zu Neueröffnungen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 15. November 2021 09:06 Uhr

Weitere Unfallmeldungen