Busunglück A13: Internationale Fahrgäste unter Verletzten

Busunglück A13: Internationale Fahrgäste unter Verletzten

Unter den 19 Verletzten des verunglückten Reisebusses auf der A13 bei Schönwald (Dahme-Spreewald) waren Menschen unterschiedlicher Nationalität. Nach Polizeiangaben kommen sie aus Schweden, Serbien und Israel. Auch deutsch-türkische Fahrgäste waren darunter. Der Bus war demnach auf dem Weg von Belgrad über Berlin nach Stockholm. Zunächst hatte die «Bild»-Zeitung berichtet. Der Bus gehört dem Unternehmen Rhein Main Express, wie es der dpa bestätigte.

Krankenwagen

© dpa

Ein Rettungswagen fährt über eine Autobahn.

Insgesamt befanden sich nach Angaben der Polizei 17 Fahrgäste einer privaten Reisegruppe und 2 Fahrer im Alter zwischen 21 und 64 Jahren in dem Bus. Das Fahrzeug hat 34 Sitzplätze.
Neun Schwerverletzte wurden laut Polizei mit Hubschraubern in Krankenhäuser gebracht, die Leichtverletzten wurden vor Ort in Rettungszelten ambulant betreut.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 30. Juli 2021 15:54 Uhr

Weitere Unfallmeldungen