Fahrer wird auf A10 bewusstlos: Keine Verletzten nach Crash

Fahrer wird auf A10 bewusstlos: Keine Verletzten nach Crash

Ein Wohnmobilfahrer ist während der Fahrt auf der Autobahn 10 bewusstlos geworden und hat einen Unfall mit mehreren Fahrzeugen ausgelöst - der jedoch glimpflich ausgegangen ist.

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt

© dpa

Der 75-Jährige war laut Polizeiangaben am Montagmittag (14. Juni 2021) zwischen den Anschlussstellen Phöben und Leest (Landkreis Potsdam-Mittelmark) unterwegs, als er einen Schwächeanfall erlitt. Den Angaben zufolge kam sein Fahrzeug von der linken Spur ab und krachte rechts in ein Auto.
Laut Zeugenaussagen fuhr das Wohnmobil anschließend mittig auf der zweispurigen Autobahn und kollidierte mit zwei weiteren Autos, bevor es auf einen Lkw auffuhr und so zum Stehen kam. «Alle Beteiligten hatten dabei Glück im Unglück: während des Vorfalls stockte der Verkehr auf der Autobahn und die Fahrzeuge fuhren allesamt nur sehr langsam», heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Der 75-Jährige kam demnach nach dem Unfall wieder zu sich und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Alle anderen Fahrer blieben unverletzt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 16. Juni 2021 09:53 Uhr

Weitere Unfallmeldungen