Metallteil durchschlägt Windschutzscheibe: Fahrer unverletzt

Metallteil durchschlägt Windschutzscheibe: Fahrer unverletzt

Großes Glück für einen Autofahrer auf der Autobahn A2: Bei der Fahrt des 37-Jährigen in der Nacht zum Dienstag habe zwischen den Anschlussstellen Wollin und Brandenburg ein Metallteil die Windschutzscheibe des Autos auf der Beifahrerseite durchschlagen, berichtete die Polizeidirektion West. Der Mann blieb unverletzt und konnte trotz des Schrecks sein Auto auf den Standstreifen steuern. Er habe angegeben, das etwa 50 Zentimeter lange und zehn Zentimeter breite Metallteil sei von der Gegenfahrbahn über die Mittelleitplanke geflogen, so die Polizei. Der Gegenstand unbekannter Herkunft sei sichergestellt worden.

Rettungswagen

© dpa

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße.

Die Polizei riet allen Verkehrsteilnehmern, sofort einen sicheren Standort aufzusuchen, wenn sie einen Gegenstand auf der Fahrbahn festgestellt haben. Von dort sollten sie die Polizei verständigen und niemals versuchen, das Hindernis selbst von der Fahrbahn zu räumen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 27. April 2021 16:37 Uhr

Weitere Unfallmeldungen