Radfahrer bei Zusammenstößen mit Autos schwer verletzt

Radfahrer bei Zusammenstößen mit Autos schwer verletzt

Ein Radfahrer und eine Radfahrerin sind bei zwei Unfällen in Berlin schwer verletzt worden.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Stadt

© dpa

Am frühen Dienstagmorgen (30. März 2021) wurde ein 40-Jähriger in Köpenick von einem abbiegenden Wagen angefahren, als er mit seinem Rad die Spindlersfelder Straße überquerte, wie die Polizei mitteilte. Das Fahrer des Autos wollte nach rechts in die Straße abbiegen. Der Radfahrer stürzte über die Motorhaube und fiel mit dem Kopf gegen die Frontscheibe. Er erlitt Verletzungen an Kopf, Rumpf und Beinen und wurde in eine Klinik gebracht.
Auch in Schöneberg wurde eine Radfahrerin von einem Auto angefahren. Laut Zeugenaussagen soll die 52-Jährige am Montagabend auf der Monumentenstraße entgegen der Fahrtrichtung gefahren sein. Beim Wechsel der Fahrbahnseite auf Höhe der Monumentenbrücke soll sie von dem Auto angefahren worden sein, das in die gleiche Richtung fuhr. Die Frau stürzte und zog sich Verletzungen im Gesicht, an Händen und Beinen zu. Sie kam ebenfalls in ein Krankenhaus.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 30. März 2021 12:51 Uhr

Weitere Unfallmeldungen