Mehrere Menschen auf Straßen in Westbrandenburg verunglückt

Mehrere Menschen auf Straßen in Westbrandenburg verunglückt

Auf Straßen im Westen Brandenburgs sind gleich mehrere Menschen tödlich verunglückt. Auf der Autobahn 10 starb am Freitagmorgen ein Autofahrer. Er kam nach Polizeiangaben zwischen den Anschlussstellen Drewitz und Saarmund (Potsdam-Mittelmark) in Richtung Dreieck Nuthetal von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Der Fahrer wurde dabei eingeklemmt und musste von Rettungskräften aus dem Auto befreit werden. Er starb noch am Unfallort. Aufgrund von Bergungsarbeiten mussten die Ausfahrt Saarmund sowie zwei Fahrstreifen zeitweise gesperrt werden.

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme

© dpa

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme

In der Landeshauptstadt Potsdam verlor ein 70-Jähriger am Freitag die Kontrolle über sein Auto und fuhr ungebremst in einen Zaun. Herbeigerufene Rettungskräfte kümmerten sich um den nicht mehr ansprechbaren Mann. Er starb später im Krankenhaus, wie die Polizei weiter mitteilte. Sie geht davon aus, dass der Mann bereits zuvor gesundheitliche Probleme hatte. Ermittlungen zur Todes-und Unfallursache liefen.
In Brandenburg an der Havel stürzte am Donnerstag ein 80-Jähriger mit seinem Fahrrad. Rettungskräfte konnten dem Mann nicht mehr helfen. Dieser war nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei offenbar aufgrund eines medizinischen Problems gestürzt und gestorben. Unklar blieb zunächst, ob der Mann zuvor mit dem Fahrrad gefahren war oder es geschoben hatte. Die Polizei ermittelt zu den Todesumständen.
Zwischen Zollchow und Vieritz (Havelland) kam eine Radfahrerin ums Leben, als sie am Donnerstag mit einem Kleintransporter zusammenprallte. Der 53-jährige Fahrer wollte die am Straßenrand in dieselbe Richtung fahrende Frau überholen. Nach Angaben der Polizei kam es dabei aus noch ungeklärter Ursache zum Zusammenprall. Die 69-jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Der Fahrer des Transporters erlitt einen Schock. Am Unfallort kam auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter zum Einsatz. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 8. Januar 2021 17:18 Uhr

Weitere Unfallmeldungen